Erste Preise zu Haswell-E Prozessoren und Mainboards

1 Min. lesen
News  / Robert McHardy

Die Ver├Âffentlichung von Intels neuen Haswell-E Prozessoren, die erstmals DDR4 und acht Kerne f├╝r Desktop-Computer mit sich bringen werden, ist f├╝r den 29. August erwartet. Inzwischen sind im Internet bereits erste Preise und Bilder von CPUs und Mainboards aufgetaucht.

Das neue Topmodell, der Intel Core i7 5960X, wurde kurz bei einem schwedischen H├Ąndler gelistet. Der Preis lag bei umgerechnet 1285 Euro und damit sogar noch h├Âher als die Preise der bisherigen Extreme-Editions von Intel, welche mit jeweils 999 US-Dollar respektive um die 800 Euro zu Buche schlugen. Der Grund daf├╝r liegt vermutlich bei den verwendeten acht Prozessor-Kernen und der Abgrenzung zu den teuren Xeon-CPUs. Im gleichen Laden liegt der Preis des direkten Vorg├Ąngers (i7 4960X) bei umgerechnet 895 Euro, was auch in etwa den deutschen Preisen entspricht.

Intel Haswell-E

Der n├Ąchst kleinere Prozessor, der i7 5930K, der ├╝ber sechs Kerne verf├╝gt, wird zeitgleich in einem polnischen Shop f├╝r 533 Euro gelistet. Auch die Preise verschiedener Mainboards werden langsam bekannt und fallen wie erwartet alles andere als niedrig aus. Beispielsweise wurde das Gigabyte GA-X99-Gaming G1 Wifi f├╝r 370 Euro gelistet. Die Preise f├╝r den ben├Âtigten DDR4-Speicher werden laut ersten Listungen auch etwa 50 Prozent ├╝ber denen vergleichbarer DDR3-Module liegen.


Quellen :

prisjakt
gdm.or.jp
PCGH


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.