Materialkosten des Galaxy S5 liegen bei 257 Dollar

News 16.04.2014 / Robert McHardy

Mit dem Galaxy S5 hat Samsung ein neues Highend-Smartphone vorgestellt, welches zwar bei vielen Kunden hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, aber dennoch technisch gut ausgestattet ist. Marktforscher von IHS haben nun die Komponenten des Smartphones genauer angeschaut und daraus eine Schätzung zu den Materialkosten erstellt.

Demnach liegt der Gesamtpreis für die Hardware bei rund 257 US-Dollar. Den größten Teil davon machen SoC, RAM und Speicher des Smartphones aus. Von den dafür veranschlagten 102$ sollen immerhin 41 für den SoC entfallen. Die teuerste Einzelkomponente des Smartphones, wird von dem 1080P OLED-Display dargestellt. Dieses kostet laut IHS immerhin 63 US-Dollar.

Samsung Galaxy S5 Materialkosten

Besonders günstig hingegen ist der Pulsmesser, welcher mit nur 1,45$ als günstigste Komponente im Smartphone gilt. Der Gesamtpreis von 257 US-Dollar scheint zwar sehr gering, vor allem in Anbetracht des Verkaufspreises von rund 700,- Euro, allerdings liegen die Materialkosten des iPhone 5S bei knapp 208 US-Dollar. Damit wird klar, dass die Gewinnspanne zwar groß ist, aber dennoch höherwertige Hardware als beim Konkurrenzprodukt von Apple verbaut wird. 



Quelle : IHS


Teilen:
Robert McHardy hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.