Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Neue Docking-Station verwandelt Surface Pro 3 in Desktop-PC

Microsoft möchte Kunden die Qual der Wahl zwischen dem Kauf eines Desktop- oder Tablet-PCs abnehmen – mit einer Docking-Station, die das in kürze erscheinende Tablet Surface Pro 3 nicht nur auflädt, sondern es gleich in einen vollwertigen Desktop-PC umwandelt, samt mehrerer Anschlussmöglichkeiten für weitere Geräte.

Zwar gibt es bereits optionale Tastatur-Cover, mit denen ein Tablet wie ein Notebook genutzt werden kann, doch nun setzt Microsoft noch einen Schritt drauf. Mit der Docking-Station kann das Surface Pro 3 an einen HD-Monitor angeschlossen werden, zusätzliches Zubehör kann über weitere Anschlüsse sowie fünf USB-Slots integriert werden. So kann auch der Speicherplatz des Tablets mit einer externen Festplatte erweitert werden. Ein 48-Watt-Netzanschluss lädt im Übrigen das Gerät während der Arbeit auf, damit es anschließend wieder unterwegs voll einsatzbereit ist.

Surface Pro 3 Docking Station

 

Die Docking-Station für das Surface Pro 3 ist zu einer UVP von 199,99 Euro erhältlich, das Tablet selbst ist zu folgenden Preisen verfügbar:

Produkt

Preis

Microsoft Surface Pro 3 (Core i3, 4 GB RAM, 64 GB SSD)

799 Euro

Microsoft Surface Pro 3 (Core i5, 4 GB RAM, 128 GB SSD)

999 Euro

Microsoft Surface Pro 3 (Core i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD

1299 Euro

Microsoft Surface Pro 3 (Core i7, 8 GB RAM, 256 GB SSD)

1549 Euro

Microsoft Surface Pro 3 (Core i7, 8GB RAM, 512 GB SSD)

1949 Euro

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^