NTT DoCoMo startet erste Tests mit 5G-Mobilfunk

1 Min. lesen
News  / Robin Cromberg

Der japanische Mobilfunkkonzern NTT DoCoMo hat angekündigt, in den nächsten Tagen mit ersten Tests von Mobilfunktechnologien der fünften Generation zu beginnen. Dieses 5G-Netz soll eine Bandbreite von 10 Gigabit pro Sekunde erreichen und mehr als nur schnellere und stabilere Internetverbindungen garantieren.

Alcatel-Lucent, Ericsson, Fujitsu, NEC, Nokia und Samsung sind nur einige der Partner, mit denen NTT DoCoMo an den neuen Technologien arbeitet. Aktuell wird vorerst einmal in Experimenten festgestellt, welches Potential der neue Mobilfunkstandard besitzt. In Zukunft wird er natürlich zum einen die Internetverbindung mobiler Endgeräte stark beschleunigen und stabilisieren, zum anderen soll allerdings auch der Punkt M2M-Kommunikation (Machine-to-Machine) näher ins Blickfeld gerückt werden. Dieser beschäftigt sich mit dauerhaften, passiven Verbindungen von verschiedenen Geräten, ohne das aktive Zuwirken des Menschen. 

Viele mögen sich nun beim Gedanken an eine schnellere Internetverbindung die Hände reiben, doch das 5G-Netz wird vorraussichtlich erst 2020 für kommerzielle Bereiche freigegeben.



Quelle : winfuture


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.