Razer präsentiert Project Christine

News  / Eva L. López

Razer launcht ein neues Modulsystem für den PC namens Project Christine. Das Baukastenprinzip wurde vereinfacht, damit dem Käufer ein problemfreies, individuelles Zusammensetzten ermöglicht wird. Das Produkt bietet besonders den Fans der elektronischen Unterhaltung, die wegen der Komplexität einen großen Respekt vor dem Zusammenbasteln eines individuellen PCs haben, viele Möglichkeiten.

 Razer möchte mit Project Christine die Notwenigkeit abschaffen, stets komplette Systeme austauschen zu müssen. Das PCI-Express-Gerüst ermöglicht, dass einzelne Module in jeder Reihenfolge und Kombination eingesetzt werden können. Dies bietet den Nutzern beispielsweise die Möglichkeit mehrere SSD- und RAID-Speicherkarten einzubauen. Trotz des offenen Designs sollen die Geräusche ausreichend unterdrückt und die geschlossenen Module mit aktiver Wasserkühlung auf richtiger Temperatur gehalten werden.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.