Samsung Galaxy Note 4 möglicherweise mit Retina-Scanner

News  / Niklas Ludwig

Samsung hat über seinen Twitter-Account @SamsungExynos ein Bild veröffentlicht, das mit dem Titel „Unlock the Future“ versehen ist und ein Smartphone zeigt, auf dessen Display ein Auge abgebildet ist. Allem Anschein nach plant Samsung seine zukünftigen Smartphones mit einem Retina-Scanner auszustatten, möglicherweise gar schon das Galaxy Note 4, das aller Voraussicht nach im September auf der diesjährigen IFA vorgestellt wird.

Da das Bild von der Exynos-Abteilung stammt, also den Köpfen hinter Samsungs hauseigenen SoCs, könnte das Bild auch darauf hindeuten, dass zukünftige Exynos-Prozessoren über Sensoren und Verschlüsselungstechniken verfügen, die es ermöglichen, einen Retina-Scan des menschlichen Auges durchzuführen. Ob es diese Möglichkeit bereits beim Samsung Galaxy Note 4 geben wird, werden wir frühestens im September erfahren. Dann sollte das Note 4 wie seine Vorgänger auf der IFA in Berlin vorgestellt werden.

Samsung Retina-ScannerBildquelle: @SamsungExynos Twitter

Quellen
  • Twitter

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.