Trailer zeigt neue kompetitive Multiplayer-Modi zu Destiny

News 15.08.2014 / Robin Cromberg

Das lang erwartete Shooter-MMO der Halo-Entwickler Bungie und dem Publisher Activision trägt den Namen Destiny und könnte einer der nächsten großen Spiele-Hits werden. Nun zeigt ein neuer Trailer des geistigen Nachfolgers zur Halo-Reihe die kompetitiven Multiplayer-Modi des sogenannten „Schmelztiegels“.

Wenn den Spielern (In Destiny als „Hüter“ bezeichnet) einmal der Sinn nach etwas Abwechslung vom Kampf gegen die Gefallenen und Co. stehen sollte, oder sie einfach nur ihren Freunden zeigen wollen, was sie draufhaben, dann ist der Schmelztiegel dafür genau die richtige Adresse. Hier werden kompetitive Spieler-gegen-Spieler Matches ausgetragen, die im Anschluss mit exklusiven Rüstungen und Waffen belohnt werden. 
Dabei steht den Spielern eine Vielzahl an Modi zur Auswahl:

Mit dabei sind altbekannte Shooter-Klassiker wie Capture-the-Flag („Bergung„, statt Flaggen wird um Relikte gekämpft), das Erobern und Halten von Kontrollpunkten („Kontrolle„) und natürlich Team-Deathmatch, bei dem unterschieden wird zwischen einer Variante mit kleinen („Gefecht„) und großen Teams („Konflikt„). Wer lieber alleine in die Schlacht zieht und auf alles schießen möchte, was sich bewegt, ist beim Jeder-gegen-Jeden-Getümmel des Modus „Rumble“ am besten aufgehoben.
Der Trailer zeigt bereits schnelle Actionszenen, die deutlich an die Halo-Reihe erinnern – doch was wäre ein Bungie-Shooter ohne Fahrzeuge? Wie schon im Klassiker können Spieler im Modus „Kombinierte Waffen“ auch in Destiny aus einer Reihe von mächtigen Panzern und schnellen, wendigen Gleitern wählen.

Destiny wird am 9.9.2014 für die Next-Gen-Konsolen erscheinen, ein möglicher PC-Release wird erst im nächsten Jahr erwartet.

Sharing:
Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.