Windows 9 vereint Windows XP, 7 und 8 in einem Betriebssystem

News 06.08.2014 / Robin Cromberg

Microsoft-Expertin Mary Jo Foley zufolge soll das in kürze erscheinende Update für Windows 8.1 etwas magerer ausfallen, als ursprünglich geplant. Grund dafür sind die Arbeiten an Windows 9, die zur Zeit auf Hochtouren laufen sollen. Mit dem neuen Betriebssystem könnte das Beste aus bisherigen Windows-Versionen vereint werden.

Viele Nutzer empfanden die Kachelansicht von Windows 8 als zu Tablet-orientiert, und forderten eine optionale Desktop-Ansicht à la Windows XP und Windows 7. Diese lieferte Windows im Update 8.1 nach.
Nun arbeitet laut Foley fast das gesamte Windows-Team am kommenden Betriebssystem Windows 9, welches der Kritik und den Wünschen der Nutzer folgend einen Kompromiss zwischen klassischer Desktop- und neuer Kachel-Ansicht eingehen soll. So sollen Kachel-Apps nun in einem Fenster auf dem Desktop laufen. Vor einigen Wochen zeigten Screenshots, dass ein ähnliches System bereits für das kommende Windows-8.1-Update geplant war.

Microsoft Windows 8.1 StartmenüEine erste Version dieses Systems war bereits für Windows 8.1 in Planung. (Bildquelle: mydigitallife.info)

Laut Neowin plant Microsoft zudem die Integration von virtuellen Desktops zur Steigerung der Produktivität. Diese Funktion erlaubt über das schnelle Umschalten zwischen mehreren Arbeitsflächen über die Taskleiste. Diese Funktion ist nun als offizielles Standard-Feature für Windows 9 geplant, zuvor war die Einrichtung virtueller Desktops bereits durch entsprechende, kostenlose Tools möglich.

Gerüchten zufolge soll das Upgrade von älteren Windows-Versionen (Windows XP, 7 und 8) auf Windows 9 besonders günstig oder sogar kostenlos zu haben sein.


Quellen :

Gamestar.de
Neowin.net


Teilen:
Robin Cromberg Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.