Asus erweitert Produktportfolio um ZenPad Tablets

7-Zoll-Version soll 140 Eur kosten 1 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig

Der taiwanische Hersteller Asus wird voraussichtlich zur Computex 2015 neue Tablets vorstellen. Die ZenPad getauften Tablets sollen mit sieben und acht Zoll Diagonale und wahlweise als WLAN oder 3G-Version ab Juli erhältlich sein.

Technisch sollen sich die ZenPads an der Mittelklasse orientieren. So soll im ZenPad 7 ein einen Gigahertz schneller und 64-Bit-fähiger Intel Atom X3-Prozessor arbeiten, der über vier Rechenkerne verfügt. Beim Arbeitsspeicher wird dem Kunden ein Gigabyte RAM geboten, wohingegen beim Flashspeicher zwischen 8 und 16 GB gewählt werden kann. Mittels einer microSD-Karte lässt sich der Speicher zudem erweitern. Das sieben Zoll große Display besitzt ein mit 1.024 x 600 Pixeln auflösendes IPS-Panel. Damit dem ZenPad 7 nicht allzu schnell die Puste ausgeht, verpasst Asus dem Tablet einen Akku, dessen Zellen 3.950 mAh Kapazität bieten.

ASUS ZenFone 2Asus erweitert sein Zen-Portfolio (im Bild: das ZenFone 2) um die ZenPad-Tablets

Wem sieben Zoll nicht ausreichen, für den gibt es das acht Zoll große Asus ZenPad 8. Dieses kann nicht nur mit einer höheren Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln punkten, es erhält auch bessere Hardware: Voraussichtlich wird ein Intel Atom Z3560 oder Z3530-Prozessor seinen Dienst verrichten. Die Größe des Arbeitsspeichers beläuft sich auf 2 GB und beim internen Speicher kann der Kunde zwischen 8, 16, 32 und 64 GB wählen. Beide ZenPads sollen mit Android 5.0 Lollipop laufen, das mit der hauseigenen ZenUI-Benutzeroberfläche versehen sein dürfte. Das ZenPad 7 wird in den Farben Schwarz und Weiß bereits für 140 Euro erhältlich sein. Wer unterwegs online sein möchte, zahlt 160 Euro für die 3G-Version. Die Preise sind umgerechnet und beziehen sich auf den russischen Markt, wo die Tablets bereits um Juli erscheinen sollen. Zum ZenPad 8 gibt es leider noch keine Preis- und Verfügbarkeitsangaben. Die Vorstellung dürfte auf der Computex 2015 in Taipeh stattfinden.


Quellen :

mobilegeeks
gsmarena


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.