HTC Aero soll Hersteller aus der Krise retten

Das Flagschiff könnte bereits im Herbst kommen
News  / Eva L. López

Mit dem HTC Aero könnte HTC bereits sein zweites Flagschiff in diesem Jahr auf den Markt bringen. Das aktuelle Smartphone-Topmodell HTC One M9 hat gemessen an Verkaufszahlen bisher enttäuscht.

Drastische Ereignisse führen zu drastischen Methoden. HTC musste im letzten Quartal einen deutlichen Umsatzeinbruch hinnehmen. Als Grund wird auch der schleppende Verkauf des HTC One M9 ausgemacht. Ein Kritikpunkt der Konsumenten ist vor allem das Design. Optisch unterschiedet sich das HTC One M9 kaum von seinem Vorgänger. Genau das will der taiwanische Hersteller gerüchteweise mit dem HTC Aero ändern.

Das neue Flagschiff soll als Teil der One-Serie erscheinen, trägt derzeit allerdings den Arbeitstitel HTC Aero. Das Smartphone soll den Gerüchten nach mit einem QHD-Display ausgestattet sein, das mit Gorilla Glass 4 geschützt wird. Zudem soll HTC an der Verbesserung der Kameraqualität arbeiten. Unter anderem ist von einer f/1.9-Blende die Rede. Laut einer einschlägigen Tweet könnte als mobiler Prozessor ein Snapdragon 808 zum Einsatz kommen.

HTC One M9

Das HTC One M9 brachte dem taiwanischen unternehmen kein Erfolg. Kann es das HTC Aero richten?

Wie viel Wahrheitsgehalt in den Gerüchten steckt, lässt sich schwerlich evaluieren. Dass HTC jedoch in der Krise gesteckt und zum Handeln gezwungen ist, lässt sich nicht verneinen. Es ist daher durchaus denkbar, dass ein HTC Aero noch in diesem Jahr auf den Markt kommt, das sich vor allem designtechnisch von dem HTC One M8 und M9 abgrenzt.



Quelle : Areamobile


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.