Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Marshall London: Das Smartphone für Musik-Liebhaber

Marshall stellt erstes eigenes Smartphone vor

Der Verstärker- und Kopfhörerhersteller Marshall stellt sein erstes eigenes Smartphone, das Marshall London, vor, welches den Fokus – wen wundert’s – ganz klar auf die Musik legt.

Das Marshall London soll ganz auf die Wünsche von Musikliebhabern ausgerichtet sein: An der Oberseite befinden sich nicht einer, sondern gleich zwei Kopfhörereingänge, über die wir die Musik auch mit einem Freund teilen können, in zwei verschiedenen Lautstärken. Der dazwischen gelegene M-Button soll schnellen Zugriff zu allen verfügbaren Musik-Apps geben.

Marshall London

Das Marshall London besitzt ein 4,7 Zoll LCD IPS-Display mit HD-Auflösung (720p) und Gorilla Glass 3. Im Inneren arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 410 Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, hinzu kommen 2 Gigabyte RAM sowie ein interner Speicher von 16 GB. Dieser lässt sich per microSD-Karte erweitern. Mit dabei ist auch eine 8-MP-Hauptkamera und eine 2-MP-Frontkamera, die Akkukapazität beträgt 2500 mAh und soll damit bis zu 55 Stunden Musikwiedergabe bieten. Das Marshall-Smartphone wird unter Android 5.0.2 laufen.

Der Preis für das Marshall London beträgt 549 Euro, das Musik-Smartphone kann ab sofort vorbestellt werden oder ab Ende August im Handel erworben werden.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^