Qualcomms Quick Charge 3.0 verspricht schnelleres Aufladen

Smartphone-Akku viermal schneller aufladen als bei herkömmlichen Technologien
News  / Niklas Ludwig

Quick Charge 3.0 soll Smartphones bis zu viermal schneller aufladen als herkömmliche Ladetechnologien und 38 Prozent effizienter sein als die Vorgänger-Technologie Quick Charge 2.0.

Die aktuelle Akku-Technologie ist nach wie vor die Achillesferse der heutigen Smartphones. Zum einen werden häufig nur Laufzeiten von ein bis zwei Tagen erreicht und zum anderen kann das komplette Aufladen einige Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Qualcomm will dem mit der Quick Charge 3.0-Technologie ein Ende setzen. Viermal schneller als konventionelle Ladetechnologien und bis zu 38 Prozent effizienter als Quick Charge 2.0 soll die neue Technologie sein. Bei Quick Charge entscheidet der Prozessor, welche Spannung bei welchem Ladestand des Akkus zu wählen ist. So soll das Aufladen deutlich effizienter vonstattengehen. Anstelle von vier Spannungsstufen mit 5, 9, 12 und 20 Volt (Quick Charge 2.0) kann der Prozessor nun flexibel von 3,6 bis 20 Volt in 200-mV-Stufen wählen.

Damit die schnelle Auflade-Funktion genutzt werden kann, muss sowohl das Smartphone als auch das Ladegerät Quick Charge 3.0 unterstützen. Zwar können auch andere Ladegeräte verwendet werden, allerdings lädt das Smartphone seine Batterien dementsprechend langsamer auf. Anschlussseitig unterstützt das Feature neben USB auch Mico-USB sowie den neuen Typ-C-Anschluss. Eingeweiht wird Quick Charge 3.0 mit den neuen Snapdragon-Prozessoren, die in naher Zukunft erscheinen werden. Qualcomm nennt den Snapdragon 820, 620, 618, 617 und 430 Prozessor.



Quelle : Qualcomm


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.