Samsung Galaxy Note 5 und Galaxy S6 edge+

Samsung lässt in New York die Katze aus dem Sack
News  / Marcel Schreiter

Samsung hat heute auf dem bereits angekündigten Unpacked-Event in New York die neuen Smartphones Samsung Galaxy Note 5 und Samsung Galaxy S6 edge+ vorgestellt.

Beide Modelle weisen einen 5,7 Zoll AMOLED Bildschirm mit einer Auflösung von je 2.560 x 1.440 Bildpunkten auf und verfügen über den Octa-Core-Prozessor Exynos 7420, der aus zwei Quad-Core-Prozessoren besteht (4×1,5 und 4×2,1 GHz). Dazu gesellen sich 4 GB Arbeitsspeicher. Aufgrund der Glaskonstruktion wird es bei beiden nicht möglich sein den Speicher via micro-SD-Karten Slot zu erweitern. In Sachen Kameras setzt der Hersteller auf eine 16-MP-Rückkamera mit LED-Blitz & optischem Bildstabilisator sowie eine 5-MP-Frontkamera.

Technische Daten zum Samsung Galaxy S6 edge+ im Überblick:

  • Prozessor: Exynos 7420 SoC bestehend aus 2x Quad-Core: 4×1,5 GHz & 4x 2,1GHz
  • GPU: Mali-T760
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Speicher: 32 GB nicht erweiterbar
  • Displaydiagonale: 5,7 Zoll
  • Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel
  • Konnektivität: WLAN (a/b/g/n/ac), HSPA+, LTE, Bluetooth 4.1
  • Bedienung: kapazitiver Multitouchscreen
  • Kameras: 16-MP-Rückkamera mit LED-Blitz & optischem Bildstabilisator/5-MP-Frontkamera
  • Betriebssystem: Android 5.1.1
  • Akku: 3.000 mAh, nicht austauschbar
  • Abmessungen: 154,4 x 75,8 x 6,9 mm
  • Gewicht: 153 g
  • Besonderheiten & Anschlüsse: Fingerprint-Sensor, Gorilla Glas 4, Nano-SIM, A-GPS, NFC, Infrarot, micro-USB 2.0, 3.5 mm Audioport
  • Preis: 799 Euro ab 4. September

Anzeige:

Das Samsung Galaxy S6 edge+ wird ab 4. September 2015 in Deutschland mit 32 GB Speicher zu 799 Euro (UVP) in den Farben „Black-Sapphire“ und „Gold-Platinum“ erhältlich sein. In den USA und Kanada werden die beiden Geräte bereits ab dem 21. August verfügbar sein. Ob das Note 5 dann doch später auch in Europa auf den Markt kommen wird, ist aus meiner Sicht nur eine Frage der Zeit. Ggf. wird es auch wieder einen Aufruf geben das Gerät auch nach Deutschland zu holen, wie es z.B. auch beim Note 4 edge der Fall war.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.