Skylake „Speed Shift“-Funktion durch Windows 10 Herbst-Update

TH2-Update für Windows 10 könnte Intels "Speed Shift" unterstützen 1 Min. lesen
News  / Robin Cromberg

Das Windows 10 Herbst-Update soll die „Speed Shift“-Funktion der Intel Skylake Prozessoren freischalten, welche zuvor nicht vom Betriebssystem unterstützt wurde.

„Speed Shift“ erlaubt dem Prozessor die Spannungs- und Frequenzsteuerung selbst zu übernehmen und so das Betriebssystem entlasten. So sollen die Kontrolle der Taktfrequenz und die Prozessorsteigerung über den Skylake-Prozessor laufen. Damit sollen Schaltzeiten und Effizienz deutlich gesteigert werden können. Brett Howse von Anandtech hat die neue Funktion der Skylake-Prozessoren bereits getestet und konnte einen deutlichen Leistungszugewinn feststellen. Zwar wird durch „Speed Shift“ nicht die maximale Leistung angehoben, doch werden kürzere Vorgänge, die einen kleinen Performance-Schub benötigen und den Prozessor anschließend wieder in den Leerlauf versetzen – beispielsweise der Ladevorgang einer Website – deutlich beschleunigt. Grund ist die erhöhte Präzision, mit welcher der Prozessor via Speed Shift die optimale Taktfrequenz für den jeweiligen Prozess wählt.

 Intel Skylake Prozessoren

Ob das Windows 10 Herbst-Update tatsächlich die „Speed Shift“-Funktion unterstützt, wurde bislang noch nicht von offizieller Seite bestätigt. In diesem Beitrag haben wir euch zudem das gesamte Intel Skylake Line-Up aufgelistet.

 



Quelle : Anandtech.com


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.