Steuerung des Steam Controllers vorgestellt

Behalten die "PC-Masterrace!"-Schreier Recht?
News  / Robin Cromberg

Der Zwist zwischen Konsolen- und PC-Gamern könnte bald ein Ende haben: Mit dem Steam Controller von Valve sollen PC-Spiele jeder Art, Ego-Shooter eingeschlossen, ganz bequem und ohne spielerische Nachteile von der Couch aus gesteuert werden können.

Valve steht schon durch die regelmäßigen „Steam Sales“ ihrer gleichnamigen Spiele-Vertriebsplattform hoch in der Gunst vieler PC-Spieler. Nun könnte der Entwickler mit seinem Steam Controller eine Art Renaissance des PC-Gamings einleiten: Obwohl PC-Spieler oft, gerade für Renn-, Flug- oder Prügelspiele, auch mal zum Xbox-Controller greifen, wenn es die Steuerung des jeweiligen Genres erlaubt, wird gerade das Shooter-Genre wegen der besseren Präzision von der klassischen Maus-Tastatur-Kombination dominiert. Auch bei Strategiespielen, bei denen Mausbewegungen und –Klicks einen Großteil der Steuerung ausmachen, wird der Controller links liegen gelassen.

Steam Controller

Bildquelle: Valve

Mit einem neuen Video, welches die Steuerung des Steam Controllers veranschaulicht, adressiert Valve nun jedoch gerade die Art Spieler, die bei der Konsolen-Steuerung von Battlefield und Co. nur verächtlich den Kopf schütteln. So sollen neben einem Analog-Stick und den bekannten XYAB-Tasten auch zwei runde Touchpads vorhanden sein, mit denen sich beispielsweise die Mausbewegungen simulieren lassen sollen, die bei Shootern zum schnellen Umschauen dienen. Damit der Spieler keine Handkrämpfe bekommt, wenn er mit beiden Zeigefingern zielt und schießt, während die Daumen für Bewegung und Sichtfeld verantwortlich sind, kann mit einem Dual-Stage-Trigger durch leichtes Drücken angelegt und mit vollem Herunterdrücken gefeuert werden. Ein „Grip-Button“ auf der Rückseite des Controllers wird im Video zudem zum Nachladen genutzt.



Quelle : Valve


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.