Tag Heuer steigt in den Smartwatch-Markt ein

Traditioneller Luxusuhrenhersteller wendet sich dem Digitalen zu
News  / Eva L. López

Die Baselworld startet mit einem Paukenschlag. Der schweizer Luxusuhrenhersteller Tag Heuer verkündet am Eröffnungstag eine Partnerschaft mit Intel und Google. Die Smartwatch soll noch in diesem Jahr auf den Markt erscheinen.

Die Weltmesse für Uhren und Schmuck ist eigentlich mehr für Ästhetik und weniger digitalen Neuerungen bekannt. Statt einer mechanischen Uhr, stand auf der Baselworld jedoch die Partnerschaft von Tag Heuer mit den zwei Großkonzerne aus der Welt der Technologien im Vordergrund. Tag Heuer wird eine mit Android Wear und einem Intel Prozessor betriebene Smartwatch herstellen. Ein Name steht bisweilen noch nicht für die Smartwatch fest, es besteht allerdings die Absicht, sie in Oktober oder November für rund 1,400 US-Dollar auf den Markt zu bringen.

Nicht nur Tag Heuer sondern auch Intel bestreitet Neuland mit der Partnerschaft. Die gängigen Smartwatches besitzen derzeit einen Prozessor aus dem Hause Qualcomm, Broadcom oder Texas Instruments. Mehr Infos zu anderen Smartwatches und ihrer Hardware findet ihr in unserem Round-Up.

Direkter Konkurrent wird für Tag Heuer Apples Watch darstellen, die es ebenso in einer Luxusedition gibt. Der Preis liegt bei dieser allerdings bei mehreren Tausend Euro. Tag Heuer versucht zudem mit Batterieleistung zu punkten. In einem Interview proklamierte Jean-Claude Biver, CEO von Tag Heuer, dass die Batterie bis zu 40 Stunden halten soll.



Quelle : Wearable


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.