Wavemaster goes Bluetooth

Lautsprecher können in Zukunft kabellos bedient werden
News  / Eva L. López

Wie das deutsche Unternehmen am Montag offiziell bekannt gab, sind die 2.1 Soundsysteme von nun an auf Wunsch auch mit einem Bluetooth-Modul erhältlich und können somit „wireless“ angesteuert werden.

Die Modelle ohne Funk-Modul werden auch weiterhin im Handel erhältlich sein und können, wie die meisten Wavemaster 2.1 Systeme der aktuellen Baureihen, jederzeit mit dem separat erhältlichen Streamport aufgerüstet werden.

Mit der Ankündigung der Bluetooth-Offensive kommen gleich drei neu aufgerüsteten Wavemaster-Lautsprecher auf den Markt: MOODY BT (119,95 Euro),  STAX BT (89,95 Euro) und der MX3+ BT (79,95 Euro). Für die Neuauflagen gilt, dass sie generell mit jedem Bluetooth-2.1-fähigem Gerät verbunden werden können – über Smartphones, Tablets bis hin zum Laptop. Wavemaster setzt dabei auf das A2DP-Protokoll, das für eine zuverlässige Übertragung sorgen soll.

Wavemaster STAX BTDer Wavemaster Lautsprecher STAX BT funktioniert nun auch ohne den Einsatz von Kabel

Wavemaster stellt zudem die Kabelfernbedienung Streamport vor, welche die Bluetootk-Konnektivität für 2.1 Soundsysteme realisieren soll. Die kreisförmige Bedienung gibt es ebenso ab sofort für einen Preis von rund 30 Euro im Handel. Besitzer von Wavemaster-Geräten sollten Ausschau nach einem Streamport-Aufdruck halten, sofern sie Bluetooth nutzen wollen. Laut Wavemaster können alle aktuellen MOODY-, STAX- und der MX3+-Generationen über einen Streamport wireless bedient werden.

Wavemaster StreamportDer Streamport soll Alt- und Neukunden zum kabellosen Audio-Glück verhelfen

Das Bremer Unternehmen Wavemaster reagiert mit der Aufstockung seiner Geräte um ein Bluetooth-Modul auf den aktuellen Trend im Audio-Bereich, auch kabellos Musik bereitzustellen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.