Western Digital kauft SanDisk für 19 Milliarden US-Dollar

Direkter Zugriff auf NAND-Speicher für den Festplatten-Giganten
News  / Niklas Ludwig

Western Digital teilt mit, dass das Unternehmen den Flash-Speicher-Hersteller SanDisk für rund 19 Milliarden US-Dollar übernehmen wird. Somit erhält Western Digital direkten Zugriff auf NAND-Speicher.

Der Unternehmenskauf soll voraussichtlich im dritten Quartal 2016 abgeschlossen sein, vorausgesetzt die Regulierungsbehörden stimmen dem Kauf zu. Western Digital will 85,10 US-Dollar pro SanDisk-Aktie zahlen, um den Kauf zu begleichen. Die restliche Summe soll durch WD-Aktien beglichen werden. Durch die Fusion der beiden Unternehmen erhält Western Digital direkten Zugriff auf NAND-Speicher, der in Solid State Drives zum Einsatz kommt.

Ob Western Digital zukünftig selber SSDs anbieten wird oder diese einzig und allein unter der Marke SanDisk vertrieben werden sollen, ist noch offen. SanDisk fertigt seinen NAND-Speicher nicht selbst, sondern in einem Joint Venture mit Toshiba. Da der Übernahme von SanDisk und Western Digital zugestimmt wurde, ist davon auszugehen, dass Toshiba an dem Joint Venture festhalten wird.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert