Zotac erweitert ZBOX Produktfamilie

Die Mini-PCs der C-Reihe, E-Reihe und P-Reihe erhalten neue Features 1 Min. lesen
News  / Eva L. López

Das Hardware-Unternehmen Zotac aus Hongkong stellt im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seine neusten Produkte vor. Erweiterungen betreffen insbesondere die verschiedenen Serien der ZBOX Produktfamilie von mini-PCs und Case-Mods der ZOTAC GeForce Grafikkarten GTX 980 und GTX 970.

Erst im vergangen Jahr hat Zotac den Markt der mini-PCs mit der ZBOX Produktfamilie aufgemischt. Der CEO Tony Wang verspricht: „In diesem Jahr werden wir die Verfeinerung dieser Formfaktoren vornehmen, indem wir unseren Kunden noch mehr Funktionen und noch mehr Leistung bieten“. Konkret bedeutet dies folgendes: Die C-Reihe wird um den ZBOX nano CI321 eränzt. Der mini-PC wird passiv gekühlt, erhält einen Intel dual-core Prozessor und ist dual Gigabit LAN, 802.11ac WLAN sowie Dual-Channel-Memory fähig. Die spieletaugliche E-Serie wird mit G-SYNC Technologie aufgerüstet, welche die flüssige Bildwiedergabe positiv beeinflussen soll. Außerdem sollen die mini-PCs der E-Serie mit mehreren Monitore verknüpft werden können. Die hosentaschentaugliche P-Serie der 2. Generation werden mit mehr Anschlüssen als das Vorgängermodell daherkommen. Gigabit Ethernet und USB 3.0 sowie Unterstützung von Dual-Displays ist sowohl für die Modelle mit AMD und Intel Prozessoren vorgesehen.

ZBOX-EN860

ZBOX-EN860

 

Zotac stellt auf der CES auch neue Case-Mods der ZOTAC GeForce GTX 980 und GTX 970 Grafikkarten vor. Laut dem südostasiatischen Hardware-Unternehmen lag der Fokus auf der Steigerung der Performance, die das Allround-PC Redaktion vor Ort testen kann.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.