HTC Vive ab sofort bei Caseking erhältlich

Virtual-Reality-Headset kostet 899,90 Euro
News  / Niklas Ludwig

Das Virtual-Reality-Headset HTC Vive ist ab sofort zu einem Preis von 899,90 Euro bei Caseking erhältlich. Mit zum Lieferumfang gehören die zwei Light House Lasersensoren sowie zwei VR-Controller.

Das HTC Vive Virtual-Reality-Headset setzt im Gegensatz zum Oculus Rift auf zwei Lighthouse getaufte Basisstationen. Diese ermitteln mittels Laserabtastung die Bewegungen des Headsets, die anschließend im Spiel entsprechend umgesetzt werden und ein frei Rundumsicht erlauben. Sollte der Spieler Objekten im Raum zu nahekommen, warnt das Chaperone-Systeme den Spieler durch eine Einblendung. Dadurch kann sich der Nutzer deutlich freier im Raum bewegen als es bei anderen VR-Headsets möglich ist. Im Vive stecken zwei OLED-Bildschirme, die jeweils eine Auflösung von 2.160 x 1.200 Pixeln bieten.

HTC Vive LieferumfangDas HTC Vive inklusive Basisstationen und Controllern ist ab sofort zu einem Preis von 899,90 Euro bei Caseking erhältlich

Zum Lieferumfang gehören zudem zwei VR-Controller, die eine intuitive Steuerung innerhalb der virtuellen Realität ermöglichen sollen. So fungieren die Controller im Spiel Tilt Brush als Pinsel. Für kurze Zeit liegen dem HTC Vive VR-Headset neben Tiltbrush auch die Spiele Fantastic Contraption und Job Simulator bei. Das Headset ist ab sofort bei Caseking zu einem Preis von 899,90 Euro erhältlich. Wer das Headset vorher einmal ausprobieren möchte, erhält dazu bald im Caseking Outlet Store die Gelegenheit.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.