Intel-Quadcores für Ultrabooks vielleicht noch in 2017

Kaby-Lake-Refresh als achte Generation 1 Min. lesen
News  / Niklas Schäfer

Intel als Marktführer im CPU-Bereich wird vor der Einführung von Coffee Lake im Jahr 2018 noch auf Kaby Lake Refresh setzen. Darunter werden endlich 18-Watt-Vierkerner für Ultrabooks sein.

Benchlife, eine chinesische Webseite, hat eine Grafik publiziert, die sehr wahrscheinlich von Intel stammt. Diese verspricht als achte Generation der Intel Core-Prozessoren nicht Coffee Lake sondern Kaby Lake Refresh mit mehreren neuen Modellen. Ähnlich wie damals bei Haswell-Refresh, gleichen die erneuerten Prozessoren jedoch den alten und kommen zumeist mit erhöhten Frequenzen daher.

Momentan werden akltuelle Ultrabooks mit Prozessoren aus Kaby-Lake bestückt. Dabei handelt es sich ausschließlich um CPUs mit zwei Kernen und 15 Watt. Laut Benchlife werde Intel mit Kaby Lake-H auch einen neuen Quadcore mit 18 Watt einführen, der diesen Markt sehr gut bedienen könnte. Leider wird dieses Modell die Massenproduktion nur sehr unwahrscheinlich erreichen, sodass unsere Hoffnungen schnell begraben werden.

Den meisten Berichten nach werde Kaby Lake Refresh erst im Herbst 2017 veröffentlicht. Als mögliche Präsentationsstätte käme beispielsweise die internationale Funkausstellung(IFA) im September in Frage. Da diese Prozessoren denen von Kaby lake mehr oder weniger gleichen werden, wird mit Sicherheit das 14-Nanometer-Verfahren angewandt werden. Der direkte Nachfolger Coffee Lake wird erst in 2018 mit komplett neuen CPUs erscheinen. Diese Serie soll Sechkern-Prozessoren enthalten, welche für Ultrabooks aber eher weniger interessant sein werden. Die TDP ist mit 45 Watt geplant, weshalb die superschlanken Geräte keine standesgemäße Kühlung gewährleisten könnten.



Quelle : Golem.de


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.