Microsoft Surface Book ab morgen in Deutschland vorbestellbar

Edel-Notebook mit Intel Core i7 und NVIDIA GeForce Grafiklösung 1 Min. lesen
News  / Robin Cromberg

Microsoft hat auf der CES 2016 die Verfügbarkeit ihres Surface Book für den deutschen Markt bekannt gegeben. Das innovative Notebook kann ab morgen in Deutschland vorbestellt werden.

Das Microsoft Surface Book wurde am 6. Oktober vergangenen Jahres offiziell vorgestellt und ist noch im selben Monat in den USA erschienen. Ab morgen kann das Gerät über Media Markt Online, Saturn Online, Notebooksbilliger, Cyberport, Amazon und Otto vorbestellt werden, Mitte Februar sollen die ersten der Edel-Tablets dann ausgeliefert werden.

Surface Book

Anders als man es bislang von der Surface-Reihe kennt, verwendet das Surface Book kein dünnes Tastatur-Cover, sondern setzt auf ein vollwertiges Tastatur-Dock aus Aluminium mit Glas-Trackpad. Wie bei den bisherigen Surface-Tablets lässt sich das Display jedoch nach wie vor von der Tastatur abdocken und als reines Tablet verwenden. Zu den Besonderheiten des Surface Books zählt neben der PixelSense Touch-Technologie des Displays auch die leistungsstarke Hardware von Intel und auf Wunsch sogar NVIDIA, mit der aufwendige Anwendungen wie solche zur Bildbearbeitung keine Probleme darstellen sollten.

Das Surface Book ist in der günstigsten Variante ab 1.649 Euro erhältlich, mit der bestmöglichen Ausstattung, darunter 512 GB SSD-Speicher, 16 GB RAM, Intel Core i7 und NVIDIA GeForce Grafik, kostet 2.919 Euro.
Mehr Infos zum Surface Book könnt ihr in unserer ursprünglichen Meldung vom 7. Oktober nachlesen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.