MSI stellt die Mini-PCs Cubi N und Cubi 2 Plus vor

Kompakte Komplettsysteme für das Wohnzimmer
News 24.02.2016 / Robin Cromberg

Nach dem erstaunlichen MSI Vortex erweitert MSI sein Angebot der Mini-PCs weiterhin: Der lüfterlose MSI Cubi N und der schnelle Cubi 2 Plus sollen PC-Leistung auf minimalem Raum bieten.

Anders als ihr Verwandter aus dem Gaming-Bereich sind die Cubi-Modelle eher im Wohnzimmer angesiedelt: Der Cubi N beinhaltet bei einem Volumen von nur 0,7 Litern einen Intel Celeron oder Pentium CPU sowie eine mSATA-SSD, welche sich optional mit einer zusätzlichen 2,5“-Festplatte erweitern lässt. Dank entsprechender Bildschirmausgänge, 4K-UHD-Unterstützung inklusive, bietet sich der kleine Cubi M sehr gut als Wiedergabegerät für den Fernseher an.

 MSI Cubi 2 Plus

Mit dem Cubi 2 Plus geht MSI noch einen Schritt weiter: Im Inneren schlägt ein Intel Core Prozessor der Skylake-S-Reihe, hinzu kommt DDR4-Arbeitsspeicher und eine M.2 PCI-Express-SSD. Das Gehäuse ist mit 1,3 Litern nur unwesentlich größer als der MSI Cubi N. Per HDMI- und DisplayPort-Ausgang lassen sich auch zwei Monitore an den MSI Cubi 2 Plus anschließen. Über einen USB Typ-C-Anschluss und die MSI Super Charger Technik sollen auch Smartphones schnell am Mini-PC geladen werden können.

Der MSI Cubi N ist ab sofort ab 249 Euro verfügbar, der leistungsstärkere MSI Cubi 2 Plus kommt Anfang März ab 519 Euro in den Handel.


Tags:
Teilen:
Robin Cromberg Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.