Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Razer kündigt smarte Digitaluhr Razer Nabu Watch auf der CES 2016 an

Eine Digitaluhr mit Smart-Funktionen im Razer-Design

Mit der Razer Nabu Watch kündigt der sonst eher für seine Gaming-Tastaturen und –Mäuse bekannte Hersteller seine erste eigene Smartwatch im Gaming-Look auf der CES 2016 an.

Nach den Smartbands Nabu und Nabu X erweitert Razer seine Wearables-Reihe zur CES 2016 um die Digitaluhr Razer Nabu Watch. Diese kombiniert die praktischen Funktionen einer Digitaluhr mit diversen smarten Funktionen und dem Razer-typischen, giftgrünen Gaming-Look: So hält uns ein grün leuchtendes, rundes OLED-Display über eingehende Benachrichtigungen sowie unsere Fitness- und Schlafdaten auf dem Laufenden. Anders als bei den Smartwatches nehmen diese Smart-Funktionen nicht den gesamten, per Touch-Steuerung zu bedienenden Bildschirm ein, sondern werden auf einem kleinen Extra-Bildschirm unterhalb der Zeitanzeige dargestellt. Zur Bedienung kommen mehrere Knöpfe an der Uhr ins Spiel.

Razer Nabu Watch Forged Razer Nabu Watch

Die Razer Nabu Watch unterstützt wie ihre Smartband-Vorgänger die Uhr-zu-Uhr-Kommunikation, wenn wir also einem Freund, der ebenfalls ein Nabu-Gerät ums Handgelenk trägt, die Hand geben, sollen unsere Facebook- und Twitter-Informationen ausgetauscht werden. Die Hauptanzeige der Digitaluhr soll eine Batterielaufzeit von 12 Monaten bieten, während das Smart-Display mit einer Ladung immerhin sieben Tage durchhalten soll.

Die Razer Nabu Watch ist ab sofort als schicke Forged Edition in schwarz mit rostfreien Edelstahl-Elementen für 239,99 Euro zu haben, während eine günstigere Standard-Edition mit grünen Stilelementen Ende Januar zu einem Preis von 179,99 Euro erscheint.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^