Samsung Galaxy Note 7 wird wohl im August vorgestellt

Phablet soll mit einem 4.000 mAh starken Akku ausgestattet sein
News 23.06.2016 / Marina Ebert

Samsung will sein Galaxy Note 7 Phablet wohl am 02. August beim Galaxy Unpacked Event in New York vorstellen. Die sechste Generation des Phablets, welche mit Galaxy Note 7 benannt sein soll, soll später in Deutschland verfügbar sein.

Laut Gerüchten in der Technikwelt soll das Galaxy Note 7 mit einem 5,8-Zoll großen AMOLED-Display, welches in 4K auflöst, ausgestattet sein. Scheinbar soll es hier, wie beim Galaxy S7, eine normale und eine Edge-Version mit abgerundeten Displaykanten geben. Im Inneren soll ein verbesserter Exynos 8-Prozessor werkeln, der von 6 Gybte RAM unterstützt wird. Die Kamera soll Samsung im Vergleich zum Galaxy S7 verbessert haben und ähnlich, wie das Flaggschiff-Smartphone, soll das Phablet auch wasserdicht sein.

In Sachen Energieversorgung wird Samsung wohl einen starken 4.000 mAh-Akku im Note 7 integrieren. Auch ein USB Typ-C-Anschluss soll mit an Bord sein. Ein bis zwei Wochen nach der Präsentation im August wird mit der Markteinführung des Note 7 gerechnet. Preislich soll es bei rund 800 Euro liegen und diesmal wird mit einer Markteinführung in Europa und somit auch in Deutschland gerechnet. Der Vorstellungstermin am 02. August wurde jedoch bisher noch nicht offiziell bestätigt.



Quelle : mobiflip.de


Tags:
Teilen:
Marina Ebert

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.