Western Digital präsentiert WD Blue und WD Green Solid State Drives

SSDs erweitern WDs Speicherlösungen 1 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig

Die Fusion mit SanDisk scheint bei Western Digital erste Früchte zu tragen: Mit der WD Blue SSD und der WD Green SSD stellt der Speicherhersteller seine ersten Solid State Drives vor. Beide SSDs werden sowohl im 2,5-Zoll- sowie M.2-Formfaktor erhältlich sein.

Die WD Blue SSD ist in Kapazitäten von 250 Gigabyte, 500 GB sowie einem Terabyte erhältlich. WD gibt die Lese- und Schreibgeschwindigkeit mit 545 MB/s und 525 MB/s an. Die Lebensdauer beziffert der Hersteller mit 400 geschriebenen Terabytes. Die Preisgestaltung sieht wie folgt aus: 250 GB kosten 99 Euro, 500 GB kosten 169 Euro und 1 TB schlägt mit 339 Euro zu Buche.

wd-blue-ssdDie WD Blue ist als M.2- sowie 2,5-Zoll-Variante erhältlich und bietet Kapazitäten von bis zu 1 TB.

Neben einer Variante im 2,5-Zoll-Format wird es auch eine M2-Version der WD Blue SSD geben. Die M.2-Versionen kosten 109 Euro (250 GB), 179 Euro (500 GB) und 349 Euro (1 TB).

WD Green SSD für Einsteiger

Für Einsteiger ist die WD Green SSD gedacht, die sich vor allem durch ihren niedrigen Energieverbrauch auszeichnen soll. Bei der Lesegeschwindigkeit erreicht sie bis zu 540 MB/s und beim Schreiben sind es bis zu 405 MB/s. Mit einer Lebensdauer von 80 geschriebenen Terabyte fällt diese deutlich geringer aus als bei der WD Blue SSD. Erscheinen soll die WD Green SSD noch dieses Quartal zu einem Preis von 89 Euro beziehungsweise 95 Euro (M.2-Variante). Vorerst wird es die SSD nur mit 240-GB-Kapazität geben.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.