1&1 bietet künftig Glasfaseranschlüsse im Rheinland an

Kooperation mit NetCologne ermöglicht schnelle Internetanbindung
News  / Niklas Ludwig

1&1 ist eine Kooperation mit NetCologne eingegangen, wodurch der Internetanbieter aus Montabaur Zugriff auf das Glasfasernetz im Rheinland erhält. Laut 1&1 profitieren Privatkunden im Großraum Köln, Bonn und Aachen zukünftig von den Glasfaseranschlüssen.

In der Vergangenheit ist 1&1 bereits Kooperationen mit wilhelm.tel (Norddeutschland) und M-net (Müchen) eingegangen, um Zugriff auf das schnelle Glasfasernetz zu erhalten. Durch die Zusammenarbeit mit NetCologne erhält 1&1 Zugriff auf mehr als 25.000 Kilometer Glasfaserleitungen. Diese werden durch die nach Open Access-Modell aufgebaute Aggregator-Plattform an die 1&1-Infrastruktur angebunden.

Mit der Kooperation soll eine größere Auslastung und somit auch eine schnellere Refinanzierung erreicht werden, die für den weiteren Ausbau genutzt werden soll. Wann Privatkunden im Rheinland Zugriff auf die schnelle Internetanbindung erhalten hat 1&1 hingegen noch nicht mitgeteilt.

 


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.