Asus XG Station Pro: Grafikkartengehäuse für 2,5-Slot-GPUs

Externes Gehäuse für Grafikkarten mit Thunderbolt 3-Anbindung
News 29.12.2017 / Niklas Ludwig

Asus hat für Januar ein weiteres Grafikkartengehäuse, die XG Station Pro, angekündigt. Das Grafikkartengehäuse bietet ein schlichtes Design und soll sich mit diesem an alle richten, denen die bereits erhältliche XG Station 2 optisch zu verspielt ist.

Die Asus XG Station Pro wurde in Zusammenarbeit mit dem Gehäusehersteller In Win entworfen und besteht aus Aluminium. Das Grafikkartengehäuse bietet Platz für AMD- und Nvidia-Grafikkarten mit maximal 2,5 Slots Bauhöhe. Nvidia-Grafikkarten werden ab der GTX 900-Serie und AMD-Grafikkarten ab der Radeon R9-Serie unterstützt. Zwei 120-mm-Lüfter sollen die Temperaturen im Inneren der Asus XG Station Pro im Zaum halten. Bei geringen Temperaturen schalten sich die Lüfter für einen leisen Betrieb ab.

Asus XG Station ProDie Asus XG Station Pro ist für Grafikkarten mit maximal 2,5 Slots konzipiert.

Die Anbindung an ein Notebook wird über Thunderbolt 3 realisiert. Ein entsprechendes USB Typ C-Kabel liegt dem Lieferumfang bei. Über ein 330-Watt-Netzteil stellt Asus die Stromversorgung energiehungriger Grafikkarten sicher. Das Grafikkartengehäuse unterstützt zudem die Aura Sync-Beleuchtung. Die Asus XG Station Pro soll im Januar in den Handel kommen. Zum Preis hat Asus noch keine Angabe gemacht.

Sharing:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.