Asus Z11PA-D8 Dual-Socket-Mainboard vorgestellt

Server-Mainboard mit Platz für umfangreiche Speichererweiterungen
News  / Robin Cromberg

Asus stellt das neue Z11PA-D8 Dual-Socket-Server-Mainboard mit Unterstützung für zwei Prozessoren der Intel Xeon-Familie vor, welches sich unter anderem für Datenbank-Server oder Grafik-Rendering ausgelegt ist.

Das Server-Mainboard Asus Z11PA-D8 mit acht DDR4 DIMM-Slots und vier Intel I210 Gigabit-LAN-Controllern basiert auf der Intel Purley Plattform und soll sich besonders für mittelständige Unternehmen eignen, die beispielsweise große Datenmengen auf Storage-Servern sichern wollen. Hierzu verfügt das Mainboard über 16 SATA-6GB/s-Ports sowie jeweils zwei M.2-Slots und zwei Oculink für NVMe-SSDs. Der herkömmliche ATX-Formfaktor wird mit CEB-Maßen von 305mm x 277mm leicht überschritten, Asus hat jedoch an entsprechende Bohrungen gedacht, um dennoch den Einbau in viele gängige ATX-Gehäuse zu ermöglichen.

Asus Z11PA-D8

Zur weiteren Ausstattung des Asus Z11PA-D8 gehören ein MIO-Audio-Slot und zwei PCIe-x16- sowie eine PCIe-x8-Slot für Erweiterungskarten, auch ein MicroSD-Kartenslot ist mit an Bord. Weiterhin werden Intel VMD und Intel Virtual RAID on CPU (VROC) unterstützt, wodurch NVMe SSDs über PCIe-Anschlüsse verbunden und direkt über die CPU verwaltet werden können.

Z11PA-D8_2D

Bei der Server-Verwaltung kommt das Asus Server Management Board ASMB9 zum Einsatz, mit dem sämtliche BIOS-Einstellungen per Fernzugriff vorgenommen werden können, einen Überblick über Hardware-Sensordaten und Applikationen verschafft des Weiteren das ASUS Control Center (ACC).

Die technischen Spezifikationen im Überblick:

  • Dual skalierbare Intel Xeon-Prozessoren (bis je 150W)
  • Intel Lewisburg Chipsatz (C621)
  • 8 x DDR4 2666 DIMM Slots (bis zu DDR4 2666 RDIMM/LRDIMM)
  • 16 x SATA-6Gbs-Ports, 2 x PCIe Gen3 x4 Ports, 2 x M.2 (bis zu 22110), 2 x Oculink-Ports mit NVMe-Support
  • 4 x Intel I210 1GbE LAN +1 x Management-LAN
  • REDFISH + ASMB9-iKVM for KVMover-IP (onboard)
  • 2 x PCIe x16 (Gen3 x16), 1 x PCIe x8 (Gen3 x8), 1 x MIO

Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.