Corsair K63: mechanische Tastatur zum kleinen Preis

kompaktes Gaming-Keyboard für Sparfüchse
News 17.03.2017 / Niklas Schäfer

Corsair bietet mit der K63 eine günstige Gaming-Tastatur an, die viele der Corsair-typischen Features bietet. Für eine gute Portabilität wird auf einen Nummernblock verzichtet.

Corsairs Aufgebot im Tastatur-Bereich, mit der K63 kommt eine weitere mechanische Tastatur zum Portfolio hinzu, die an den preisbewussten Kunden gerichtet ist. Trotz ihres geringen Preises von 79,99 US-Dollar (umgerechnet knapp 75 Euro) bietet sie viele Features, die wir teilweise vom Flaggschiff, der K95 RGB Platinum kennen.Corsair setzt auf mechanische MX-Red-Schalter von Cherry, die dank ihrer linearen Schaltercharakteristik bei Gamern sehr beliebt sind. Wie alle Schalter von Cherry verfügen sie über vergoldete Kontaktpunkte, und eine sehr lange Lebensdauer von über 50 Millionen Anschlägen.

Die K63 erweist sich als sehr kompakt und lässt sich gut transportieren.

Der Hersteller verzichtet bewusst auf einen Nummernblock, um die Tastatur kompakter zu gestalten und gleichzeitig eine bessere Portabilität zu gewährleisten. Eine schicke, rote Beleuchtung der Tasten und Tastenkappen in der Farbe Rot ist ebenfalls mit von der Partie. Verschiedene Beleuchtungseffekte werden auch geboten, um bei der nächsten LAN-Party gut aufzufallen. Wie wir es von der Corsair K95 RGB Platinum kennen, verfügt auch die K63 über ein dediziertes Mediapanel für die Musik- und Lautstärkesteuerung. Für unbeschwertes Gaming sollen ein N-Key-Rollover und die Anti-Ghosting-Technologie sorgen. Zudem sorgt eine Windows-Lock-Funktion dafür, dass das Spiel nicht unfreiwillig beendet wird. Corsairs Treiber, die CUE, lässt das Konfigurieren von Lichteffekten und das Erstellen von Makros problemlos zu.

Corsair gibt an, dass die K63 ab sofort verfügbar ist. Die UVP beträgt knapp 75 Euro.


Tags:
Teilen:
Niklas Schäfer ... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.