HP startet Rückrufaktion für Notebook-Akkus

Über 100.000 Akkus verschiedene Modelle sollen zurückgeschickt werden 1 Min. lesen
News  / Marina Ebert

Der Hersteller HP ruft aus Sicherheitsgründen über 100.000 Notebook-Akkus zurück. Scheinbar besteht bei einigen Modellen Brandgefahr. Ob eurer Notebook betroffen ist, erfahrt ihr hier.

Nachdem der Hersteller Samsung sein Galaxy Note 7 Modell zurückgerufen hat, scheinen viele andere Unternehmen mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Jetzt startet der Computerhersteller HP eine Rückrufaktion für zahlreiche Notebook-Akkus. Ähnlich wie beim Samsung Smartphone, neigen diese zu Überhitzen und können in Flammen aufgehen. Betroffen sind die Modelle Compaq und Compaq Presario, HP Probook, Envy und Pavilion. Verkauft wurden die Notebooks im Zeitraum zwischen März 2013 bis Oktober 2016 und auch die Akkus waren als einzelnes Zubehör erhältlich. Über die HP Webseite lässt sich zudem ein Programm kostenlos herunterladen, welches auch informiert, ob euer Rechner betroffen ist. Dies ist nicht die erste Rückrufaktion für Notebook-Akkus des Herstellers. Vor rund einem halben Jahr wurden bereits knapp 41.000 Notebook-Akkus zurückgefordert.



Quelle : golem.de


Tags:
Teilen:

2 Kommentare

  • Zemski

    Hallo….habe gehört das der Akku von verschiedenen Notebooks in Flammen aufgehen kann-würde gerne wissen ob mein neuer Laptop auch betroffen ist-im Dezember 2016 gekauft- HP 17 Zoll – Seriennummer – 8CG64409YF – Produkt .Nr.- W9V14EA#ABD………mfg.D.Zemski

    • Niklas Ludwig

      Hallo,

      du kannst dir auf einer von HP eingerichteten Seite ein Programm herunterladen, welches überprüft, ob dein Akku betroffen ist.
      Einfach diesem Link folgen: https://h30686.www3.hp.com/?lang=en-US

      Viele Grüße
      Niklas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.