KFA2 GTX 1080 Ti ab sofort verfügbar

EXOC und HOF folgen
News  / Niklas Schäfer

Das Flaggschiff von Nvidia, die Nvidia Titan X, ist kaum noch anzutreffen. Für Nachschub in der High-Performance-Liga ist allerdings gesorgt. Die KFA2 GTX 1080 Ti Founders Edition ist ab sofort verfügbar.

KFA2 hat mit der Geforce GTX 1080 Ti Founders Edition (FE) eine neue High-End-Grafikkarte vorgestellt. Sie basiert auf dem GP102-Chip mit der effizienten Pascal-Architektur und geht mit 3.584 CUDA-Cores an den Start. 4K-Gaming stellt kein Problem dar, weil der Videospeicher geräumige elf Gigabyte groß ist. Das dazugehöre Speicherinterface ist 352 Bit breit. Der Basistakt beläuft sich auf 1.480 Megahertz, im Boost werden sogar 1.582 erreicht. Insgesamt ergibt sich eine Rechenleistung von 11.340 GFLOPS. Wie andere Modelle der Pascal-Familie bringt die GeForce GTX 1080 Ti auch DirectX 12, Nvidia G-Sync und Fast Sync mit.

Die KFA2 GeForce GTX 1080 Ti FE bedient sich am Refernzkühler.

Nvidia hat das Kühlkonzept erneut verbessert verspricht eine geringe Lautstärkeentwicklung. Ausreichend Reserven für Overclocking seien laut Hersteller gegeben. Die Stromversorgung geschieht über einen 8- und einen 6-Pin-Anschluss, die sich an der Seite befinden. Am I/O-Panel finden wir eine  HDMI-2.0b- und drei DisplayPort-1.4-Buchsen.

Das Kühlkonzept soll geringe Temperaturen bei angenehmer Geräuschkulisse gewährleisten.

Die GeForce GTX 1080 Ti FE von KFA2 ist ab sofort im Handel verfügbar. Der Hersteller sieht einen Endverbraucherpreis von 849,99 Euro vor. Für leistungshungrigen Kunden, die sich mit der Founders Edition nicht begnügen, legt KFA2 bald ein HOF- und ein EXOC-Modell nach.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.