Asus 70 Euro Cashback Aktion Anzeige
Asus 70 Euro Cashback Aktion Asus 70 Euro Cashback Aktion

Logitech Spotlight: Präsentationsfernbedienung mit Highlight-Funktion

Presenter für mehr Selbstsicherheit

Logitech präsentiert die Spotlight Präsentationsfernbedienung, die dem Vortragenden helfen soll selbstsicherer zu werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Presentern kann Logitech Spotlight Bildschirminhalte hervorheben und vergrößern, um bestimmte Punkte zu unterstreichen.

Jeder muss sie irgendwann einmal halten, doch niemand macht es wirklich gerne. Die Rede ist von einer Präsentation, für manche Menschen ein wahrer Albtraum. Logitech möchte mit der Spotlight Präsentationsfernbedienung Abhilfe schaffen. Mit der Fernbedienung kann der Präsentierende durch die Folien navigieren und mit dem Bildschirminhalt interagieren. Das soll bis zu einer Distanz von 30 Metern möglich sein. Zudem können bestimmte Punkte hervorgehoben und vergrößert werden.

Logitech Spotlight PräsentationsfernbedienungDie Logitech Spotlight Präsentationsfernbedienung soll Vortragenden mehr Selbstsicherheit geben.

Die Spotlight Präsentationsfernbedienung verfügt darüber hinaus einen Maus-ähnlichen Zeiger, mit dem die Wiedergabe von Videos gestartet werden kann oder sich Links öffnen lassen. Der Zeiger und die Hervorhebungen sind sowohl für das Publikum vor Ort als auch für per Videokonferenz zugeschaltete Personen sichtbar. Über eine App können zeitgesteuerte Vibrationen aktiviert werden, um beispielsweise im Zeitfenster zu bleiben. Zudem lassen sich fortgeschrittene Funktionen wie die Lautstärkeregelung mittels Handgesten aktivieren. Die Verbindung zum PC wird über einen USB-Empfänger oder die Bluetooth Smart-Schnittstelle hergestellt. Laut Logitech kann Spotlight nach einer Minute am Ladegerät rund drei Stunden lang genutzt werden. Logitech Spotlight ist ab sofort zu einem Preis von 129,99 Euro erhältlich.

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Niklas Ludwig Niklas Ludwig

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^