Razer Cynosa Chroma Pro: Gaming-Tastatur für Einsteiger mit „Underglow-Effekt“

Rundumbeleuchtung sorgt für Gaming-Flair
News 27.10.2017 / Niklas Schäfer

Razer erweitert die Cynosa.-Familie um die wasserabweisenden Tastaturen Cynosa Chroma und Cynosa Chroma Pro, die auf gedämpften Tasten basieren. Ein besonderes Highlight ist der sogenannte „Underglow-Effekt“, eine Hintergrundbeleuchtung des Tastaturgehäuses. Die Einzeltastenbeleuchtung kann unter anderem auch mit ausgewählten Spielen synchronisiert werden.

Die Cynosa Chroma legt einen besonderen Wert auf ein gepflegtes Äußeres und bietet 24 Beleuchtungszonen unterhalb der Tastatur, um ein immersives Spielerlebnis zu ermöglichen. Trotz der vielen Features fällt sie in das Einsteiger-Segment. Zu den technischen Daten gehören eine Polling Rate von 1.000 Hertz, ein 10-Key-Rollover mit Anti-Ghosting und ein Gaming-Modus, der unterschiedliche Tasten und Tastenkombinationen sperrt.

Die Rundumbeleuchtung des Gehäuses ist in 24 Zonen eingeteilt. (Bild: Razer)

Razer installiert gedämpfte Tasten mit der traditionellen Rubberdome-Technologie. Obwohl es sich nicht um mechanische Schalter handelt sollen sie ein responsives Druckgefühl vermitteln und auch für Gamer interessant sein.

Trotz der vielen Features veranschlagt Razer einen vergleichsweise kleinen Preis. (Bild: Razer)

„Mit den Razer Cynosa und Cynosa Pro Tastaturen erhalten noch mehr Gamer die Möglichkeit, davon zu profitieren. Cynosa ist die bislang beste Einsteiger-Tastatur mit der umfangreichsten Palette an Features.“, erklärt CEO Min-Liang Tan. Das Pro-Modell der Razer Cynosa Chroma ist ab sofort exklusiv im Razer-Store zu einem Preis von 89,99 Euro verfügbar. Die abgespeckte Version ohne Underglow folgt im ersten Quartal 2018 und soll 69,99 Euro kosten.

Sharing:
Niklas Schäfer ... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.