Samsung Galaxy S9: Exynos 9810 SoC vorgestellt

Neuer mobiler Prozessor mit Custom-CPU-Kernen
News  / Niklas Ludwig

Samsung wurde im Vorfeld der CES 2018 mit mehreren „Innovation Awards“ ausgezeichnet und hat in diesem Zusammenhang den Exynos 9810 SoC vorgestellt. Der SoC dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit das kommende Samsung Galaxy S9 antreiben.

In der veröffentlichten Pressemittelung gibt Samsung nur wenige Informationen zum Exynos 9810 bekannt. Was jedoch erwähnt wird, ist das Fertigungsverfahren, bei dem es sich um den 10-Nanometer-Prozess (FinFET Low Power Plus) der zweiten Generation handle. Der Exynos 8895 aus dem Galaxy S8 wurde noch im 10-nm-FinFET Low Power Early gefertigt. Bei den CPU-Kernen setzt Samsung auf die dritte Generation der Custom-CPU-Kerne.

Exynos-9-Series-9810Der Exynos 9810 wird seine Leistung mit hoher Wahrscheinlichkeit im Galaxy S9 entfalten. (Bild: Samsung)

Samsung spricht außerdem von einer verbesserten Grafikeinheit, nennt aber kein spezifisches Modell. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um eine Mali-G72, wie sie auch im Huawei Mate 10 Pro steckt. Das LTE-Gigabit-Modem soll sechsfache Carrier Aggregation beherrschen. Mit der offiziellen Ankündigung des Samsung Galaxy S9 ist zum Mobile World Congress 2018 Ende Februar zu rechnen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.