Seagate möchte Festplatten mithilfe von zwei Aktuatoren beschleunigen

Festplatten in Zukunft doppelt so schnell als heutige HDDs
News 19.12.2017 / Niklas Ludwig

Damit Festplatten auch weiterhin eine Alternative zu den deutlich schnelleren Solid State Drives darstellen, möchte Seagate die Geschwindigkeit seiner Festplatten erhöhen. Um das zu erreichen, sollen gleich zwei Lese- und Schreibarme zum Einsatz kommen.

Bei den meisten modernen Festplatten kommen bis zu 16 Lese- und Schreibköpfe zum Einsatz, die an einem Aktuator befestigt sind. Dieser mechanische Arm positioniert die Köpfe und ermöglicht so das Lesen und Schreiben von Dateien. Allerdings ist bei jedem Zugriff nur einer der Lese- und Schreibköpfe in der Lage Dateien zu verarbeiten. Durch die Verwendung eines zweiten Aktuators möchte Seagate die Geschwindigkeit seiner Festplatten zukünftig erhöhen. Jeder der beiden Aktuatoren soll mit acht Leseköpfen ausgestattet sein, wodurch zwei Leseköpfe zur gleichen Zeit aktiv sein können.

Seagate-Festplatte-mit-zwei-Aktuatoren
Außerdem könnten zukünftige Festplatten gleichzeitig Dateien lesen und schreiben. Letztendlich sollen Festplatten mit zwei Aktuatoren doppelt so schnell sein als herkömmliche Festplatten mit einem Aktuator. In einem Blogbeitrag erwähnt der Festplatten-Hersteller den Einsatz der neuen Festplatten in Rechenzentren, weshalb davon auszugehen ist, dass erste Modelle zunächst dort Verwendung finden werden.


Quellen :

Seagate
Winfuture

Sharing:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.