.B26161 Anzeige
.B26161 .B26161

Sharkoon PureWriter mit flachen, mechanischen Tasten

Flachere Tastenkappen bei vollem Tastenlayout

Die mechanische Tastatur Sharkoon PureWriter bietet flache Tastenkappen beim vollen 3-Block-Layout mit Nummernblock und Tastenbeleuchtung, ohne dabei mehr Platz auf dem Schreibtisch einzunehmen, als nötig.

Flache Tastenkappen bei Gaming-Tastaturen bringen unter anderem den Vorteil eines kürzeren Anschlagweges mit sich und gehen dabei in etwa einen Mittelweg zwischen Notebook- und PC-Tastaturen. Die Sharkoon PureWriter verwendet solche flachen Tastenkappen, ohne dabei die eigentliche Zahl der verfügbaren Tasten zu reduzieren: Der Nummernblock bleibt anders als bei der PureWriter TKL erhalten, auch Multimediatasten sind vorhanden. Unter den Tastenkappen kommen die Kailh Low-Profile-Schalter zum Einsatz, welche in rot oder blau verfügbar sind. Während die roten Schalter einen noch schnelleren Tastenanschlag begünstigen, bieten die blauen Schalter akustisches, taktiles Feedback mit spürbarem Umschaltpunkt. Die Lebensdauer von 50 Millionen Anschlägen entspricht nach wie vor dem Standard mechanischer Tastenschalter.

Sharkoon PureWriter

Die PureWriter bietet ein volles Tastenfeld bei minimalem Platzverbrauch (Bild: Sharkoon)

Für passende Optik sorgt eine Oberfläche aus Aluminiumlegierung sowie blaue LED-Beleuchtung. Diese kann mit den vorgespeicherten Beleuchtungseffekten angepasst werden oder on-the-fly individuell angepasst werden. Die Sharkoon PureWriter bietet darüber hinaus N-Key-Rollover, Anti-Ghosting-Keys und eine Polling-Rate von 1.000 Hz sowie ein

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^