VIA stellt 720-Grad-Kameras vor

Handliche Gadgets für unter 100 Euro 1 Min. lesen
News  / Niklas Schäfer

Der immer stärker werdende Virtual-Reality-Trend lässt das Interesse an 360-Grad-Kameras stark steigen. VIA Technologies präsentiert heute drei Versionen einer 720-Grad-Kamera, die sogar mit einem erschwinglichen Preis überzeugen möchte.

Heute hat VIA Technologies die erste Generation seiner 720-Grad-Kameras vorgestellt. Dabei verlässt sich der Hersteller auf die Vpai Videokamera-Plattform und bietet seine Modelle für unter 100 Euro an. Der chinesische Hersteller installiert die ersten sieben Kameras in handlichen, mobilen Geräten und ermöglicht es seinem Nutzer, Panoramabilder oder Rundum-Videoformate in jeder Situation mit seinen Freunden zu teilen. Eine kosten lose Vpai-App kann im jeweiligen Store heruntergeladen werden, um die Kamera auch per WLAN anzusteuern. Es ist ebenfalls möglich, eine der 720-Grad-Kameras direkt per Micro-USB mit beispielsweise einem Smartphone zu verbinden.

Dieses Modell ist besonders einfach zu bedienen.

VIA bietet die Gadgets grundsätzlich in drei Ausführungen an. Den Anfang macht eine einfache Lösung, die lediglich aus einer Kamera und einem Stecker besteht. Sie bietet sich wegen ihrer geringen Abmessungen vor allem für die Verwendung unterwegs an. Wer die Kamera regelmäßig auf eine gerade Oberfläche stellen möchte, um Panoramen aufzunehmen, sollte eher zur Ausführung mit drei Füßen greifen.

Die Füße lassen sich einklappen und dienen gebündelt als kurzer Griff. Mit etwas größeren Bedienelementen geht die dritte Version an den Start. Sie zeigt zusätzlich die aktuelle Uhrzeit an und kommt in vier verschiedenen Farben.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.