VW und Google forschen gemeinsam an Zukunft des Automobils

Quantencomputer für neue Lösungen bei Elektromobilität und autonomen Fahren
News  / Niklas Ludwig

Der Volkswagen Konzern und Google haben auf dem Web Summit 2017 eine Forschungszusammenarbeit im Bereich Quantencomputing bekanntgegeben. Beide Unternehmen möchten auf einem Google-Quantencomputer forschen, um neue Ansätze für die Zukunft des Automobils anzugehen.

Durch die gemeinsame Nutzung von Quantencomputern sollen drei Entwicklungsbereiche vorangebracht werden. Die Forscher möchten die Verkehrsoptimierung weiterentwickeln, Materialstrukturen für leistungsstarke Elektroauto-Batterien und neue Werkstoffe simulieren und an neuen Verfahren des maschinellen Lernens an künstlicher Intelligenz arbeiten. Bei der Verkehrsoptimierung werden die Forscher neben der Fahrzeitverkürzung weitere variable Größen wie städtische Verkehrsleitsystem, freie Parkflächen und E-Ladesäulen integrieren.

Google QuantencomputerGoogle und der VW Konzern forschen gemeinsam auf einem Quantencomputer, um neue Ansätze für die Zukunft des Automobils anzugehen.

Neue Erkenntnisse für den Fahrzeugbau und die Batterieforschung erhofft sich der Volkswagen Konzern von der Simulation der Materialstruktur leistungsstarker Elektroauto-Batterien und anderer Werkstoffe. Außerdem soll das Potenzial des Quantencomputers genutzt werden, um an fortgeschrittene KI-Systeme zu arbeiten, die als Voraussetzung für autonomes Fahren gelten. Im Vergleich zu Super-Rechnern können Quantencomputer bestimmte hochkomplexe Aufgaben schneller lösen oder sind teilweise überhaupt erst in der Lage eine Lösung zu errechnen.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.