Acer stellt Predator- und Nitro-Monitore und einen „Thron für Gamer“ auf der IFA 2018 vor

Acer enthüllt neue Gaming-Monitore und den Predator Thronos 2 Min. lesen
News acer  / Robin Cromberg

Soeben hat Acer im Rahmen einer Pressekonferenz auf der IFA 2018 die neuen Gaming-Monitore Predator XB273K und Nitro XV273K sowie den „Gaming-Thron“ Predator Thronos enthüllt.

Auch Acer ist auf der diesjährigen IFA in Berlin vertreten und hat eine ganze Reihe brandneuer Produkte im Gepäck: Für Gamer gibt es einiges für die Augen, angefangen mit dem Predator XB273K Gaming-Monitor. Der 27-Zöller stellt Spiele in Ultra-HD-Auflösung (3.840 x 2.160 Bildpunkten) dar und soll auch bei schnellen Shooterszenen mit 144 Hertz Bildwiederholfrequenz mit flüssiger Darstellung glänzen. Darüber hinaus unterstützt der XB273K NVIDIAs G-Sync Technologie für ein störungsfreies Spielerlebnis. Das blickwinkelstabile IPS-Panel soll Acer zufolge mit einer DCI-P3-Farbraumabdeckung von 90 Prozent besonders schöne Farben sowie tiefe Schwarztöne darstellen und ist mit dem DisplayHDR-400-Standard der Video Electronics Standards Association zertifiziert.

Predator-monitor-XB-series-XB273K-wp-02
Predator-monitor-XB-series-XB273K-07

Damit diese Darstellung nicht durch Umgebungseffekte wie Lichtstrahlen gestört werden kann, ist der Monitor mit Schutzblenden bestückt, die Reflexionen auf dem Display vorbeugen sollen. Der Predator XB273K wird ab Januar 2019 zum Preis von 1.499 Euro im Handel erhältlich sein.

Ebenfalls neu ist der Acer Nitro XV273K: Der 27-Zoll-Gaming-Monitor soll mit integrierter 6-Achsen-Farbanpassung und Black-Boost-Technologie optimale Farbgenauigkeit erreichen und helfen, Gegner in dunklen Bildbereichen auszumachen. Zudem unterstützt er FreeSync und bietet bis zu 1 Millisekunde VRB Reaktionsgeschwindigkeit. Die neuen Acer Nitro-Monitore werden in verschiedenen Konfigurationen mit einem TN- oder IPS-Panel und WQHD- oder UHD-Auflösung im ersten Quartal 2019 ab 399 Euro verfügbar sein.

Für jene, die es gerne etwas extremer mögen, hat Acer zudem den Predator Thronos vorgestellt. Das massive Stahlskelett des „Gaming-Throns“ umschließt den Spieler und lässt sich mit bis zu drei 27-Zoll-Gaming-Monitoren bestücken. Mit Deep-Impact-Vibrationseffekt soll die Immersion ins Spielgeschehen perfektioniert werden, der benötigte Gaming-PC findet auf der Rückseite der ergonomischen Sitzschale Platz. Wann und zu welchem Preis das Ungetüm auf den Markt kommt, ist nicht näher definiert.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.