Adata veröffentlicht XPG SX8200 Pro & Gammix S5 SSD sowie Gammix D30 DDR4 RAM

Lesegeschwindigkeiten von bis zu 3.500 MB/s 1 Min. lesen
News adata  / Alexander Lickfeld
XPG Gammix S5

Die zwei neuen M.2 SSDs sowie das DDR4-Speichermodul von Adata sollen mit hohen Geschwindigkeiten daherkommen und über die neuesten Technologien wie PCIe Gen3x4 verfügen.

Neue M.2 SSDs

Die XPG SX8200 Pro M.2 2280 SSD soll die bisher schnellste SSD von Adata sein und wurde für PC-Enthusiasten, Gamer und Overclocker entwickelt. Durch die PCIe Gen3 x4-Schnittstelle sollen Lesegeschwindigkeiten von 3.500 MB/s sowie Schreibgeschwindigkeiten bis zu 3.000 MB/s ermöglicht werden. Außerdem unterstützt sie NVMe 1.3 und erreicht laut Hersteller Random Read-/Write-Werte von 390K/380K IOPS. Zusätzlich sollen SLC-Caching, E2E Data Protection, DRAM-Cache-Buffer und LDPC ECC für schnelle Geschwindigkeiten sowie hohe Datensicherheit sorgen.

XPG Gammix S5Durch den kleinen M.2-Formfaktor wird die SSD direkt auf das Mainboard montiert (Bild: Adata)

Auch die XPG Gammix S5 SSD verfügt über PCIe Gen3 x4- sowie NVMe 1.3-Unterstützung und soll viermal schneller als klassische SATA-SSDs sein. Host Memory Buffer sowie SLC-Caching sollen Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 2.100/1.500 MB/s ermöglichen. Darüber hinaus verfügt die Gammix S5 über einen integrierten Kühlkörper, wodurch die Temperatur im Vergleich zu M.2 SSDs ohne Heatsink zehn Grad kühler sein soll. Die XPG Gammix S5 ist in drei Varianten mit 256 GB, 512 GB und 1 TB Speicherkapazität verfügbar.

XPG Gammix D30: schneller DDR4-RAM

Der Gammix D30 DDR4-Arbeitsspeicher soll Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 4.600 MHz erreichen. Durch Intels Extreme Memory Profile 2.0 kann die Speichergeschwindigkeit mit nur wenigen Mausklicks im BIOS aktiviert werden. Die SSDs XPG SX8200 Pro und Gammix S5 sind ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 80,00 beziehungsweise 63,50 Euro im Handel erhältlich. Das DDR4-Speichermodul Gammix D30 wird als 16 Gigabyte-Kit mit 3.000 MHz für 140 Euro angeboten.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.