Anker stellt neue Powerbank, Powerhouse und Staubsaugerroboter auf der IFA 2018 vor

Drei Neuheiten von Anker zur IFA, welche Besonderheiten gibt es? 2 Min. lesen
News anker  / Leonardo Ziaja

Anker stellt zur IFA 2018 einige Neuheiten vor, neben zwei neuen Produkten zum mobilen Laden gibt es auch etwas Besonderes für das Smart Home – einen smarten Staubsauger-Roboter mit Amazon Alexa oder Google Assistant Sprachsteuerung.

Anker PowerCore+ 19000 PD

So wirklich bekannt wurde Anker zuerst durch die Anzahl an Powerbanks, mittlerweile umfasst das Portfolio so einige Modelle. Neu hinzu kommt eine neue Variante aus der PowerCore+ Serie mit 19.000 mAh. Zum Schnellladen hat Anker die hauseigene PowerIQ 2.0 Technologie integriert. Auch Power Delivery ist mit an Bord, es könnten also durchaus auch Notebooks (mit entsprechendem Anschluss) geladen werden. In 4 Stunden soll entweder ein 30W USB-C Anschluss oder 2x USB Anschlüsse (PowerIQ 2.0 15W & PowerIQ 1.0 10W) voll sein. Übrigens: die Powerbank kann auch als USB-Hub genutzt werden.

Erhältlich ist die Anker PowerCore+ 19000 PD ab Oktober 2018 zum Preis von (voraussichtlich) 109,99 US$ (UVP).

Anker PowerHouse Mini

Ähnlich wie eine Powerbank, aber deutlich größer unterwegs – das neue Anker PowerHouse Mini. Mit einer Leistung von 200 Wh und einem Power Delivery Output von 60W ein massives Gerät zum mobilen Laden. Der USB-Output beträgt 5V=6A (max. 3A pro Anschluss), der DC-Output liegt bei 12V=5A und der AC-Output leistet 110V-0.91A (100W). Der totale Output soll laut Anker 190W betragen.

Wann das Anker PowerHouse Mini auf den Markt kommt, ist noch nicht klar. Der Preis soll bei 299,99 US$ (UVP) liegen.

Eufy RoboVac 30C

Sticht zwar etwas aus dem Anker-Portfolio heraus, ist aber dennoch ein sinnvolles Familienmitglied. Der Staubsauger-Roboter ist mit 72 mm recht dünn und bietet eine Saugleistung von 1500 Pa. Er verbindet sich mit dem hauseigenen Wi-Fi und bietet anschließend Funktionen wie einen wöchentlichen Zeitplan, eine App-Fernbedienung oder auch eine Sprachsteuerung über Alexa oder Google Assistant. Die Abgrenzungsstreifen sind neu gestaltet worden und besitzen nun einen Doppel-Hall-Sensor. Ebenfalls mit an Bord: die 2. Generation der BoostIQ-Technologie.

Erhältlich soll der Eufy RoboVac 30C ab Oktober zum Preis von (voraussichtlich) 299 US$ sein (UVP).


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.