Apple Watch Series 4 – eine neue Smartwatch mit EKG-Funktion und mehr Display

Was bietet die neue Smartwatch von Apple?
News apple  / Leonardo Ziaja

Neben der neuen iPhone-Generation in Form des iPhone XS, XS Max und XR hat Apple auch die neue Apple Watch vorgestellt. Die Apple Smartwatch der 4. Generation bietet zwar keine großen Änderungen, hat aber ein paar Neuerungen im Detail.

Größeres Display – neue Watchfaces

Auf den ersten Blick fällt das größere Display auf, dass gegenüber der Vorgängergeneration um bis zu 35 Prozent gewachsen ist. Wie schon beim Smartphone versucht Apple auch bei der Watch die Displayränder so schmal wie möglich zu machen. Passend dafür wurden neue Watchfaces entwickelt, die noch mehr Informationen auf den Homescreen packen sollen.

Im Inneren arbeitet nun der S4 Chip, der die Leistung beschleunigen soll und zudem eine verbesserte GPU besitzt. Der Apple S4 basiert auf einem 64-bit Dual-Core und soll um bis zu 2-mal schneller sein. Eine sehr große Neuerung ist der verbesserte Gyroskop-Sensor, der nun bis zu 32 G-Kräfte erfasst und bis zu 8-mal schneller abtastet.

Die Neuerungen liegen im Detail!

Automatische SOS-Nachrichten

Dadurch wird eine Besonderheit möglich: die Apple Watch Series 4 erkennt Fallen. Bedeutet, wenn ihr beispielsweise auf einer Leiter steht und herunterfallt, erfasst das die Uhr und gibt euch eine passende SOS-Benachrichtigung. Anschließend könnt ihr den Notruf aktivieren oder ggf. die Benachrichtigung wegwischen. Solltet ihr beides nach 60 Sekunden Zeit nicht machen, wird die SOS-Nachricht automatisch versendet.

Die erste Smartwatch mit EKG-Funktion

Die Rückseite ist aus Keramik und Sapphire Crystal Glas gefertigt. Ebenfalls natürlich wieder mit an Bord: der Herzfrequenzsensor. Er erkennt nun eine hohe Herzfrequenz und gibt euch darüber Bescheid. Neu ist aber auch, wenn euer Puls zu niedrig ist oder der Puls zu viele Unregelmäßigkeiten aufweist. On Top gibt es eine EKG-Funktion, die Apple Watch kann also die elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern mittels eines Elektrokardiografen aufzeichnen. Möglich wird dies durch Elektroden auf der Rückseite und an der digitalen Krone. Letzteres hat übrigens eine Art „haptisches Feedback“ erhalten.

Der Akku soll weiterhin einen Tag lang durchhalten und wird anschließend kabellos geladen. Damit die Smartwatch noch bessere ohne das iPhone genutzt werden kann, wurde der Lautsprecher verbessert – er soll nun 50% lauter sein. Das Mikrofon wurde zudem auf die gegenüberliegende Seite versetzt, um Echo-Effekte zu vermeiden.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Apple Watch Series 4 ist ab dem 21. September ab 429 Euro erhältlich, die LTE-Ausführung ab 529 Euro. Apple wird darüber hinaus die Watch der 3. Generation zu einem günstigeren Preis weiterhin anbieten.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.