Asus bringt drei Custom Serien der RTX 2070 Grafikkarte auf den Markt

ROG Strix, Dual und Turbo 2 Min. lesen
News asus  / Alexander Lickfeld
beitragsbild 2070

Asus präsentiert die neuen Grafikkarten der ROG Strix, Dual- und Turbo-Serie, die auf dem neuen Nvidia Geforce RTX 2070-Chip basieren. Je nach Serie sollen verschiedene Verbesserungen im Vergleich zur alten Generation durchgeführt worden sein.

ROG Strix Geforce RTX 2070

Die ROG Strix Version ist mit drei großen Wing-Blade-Lüftern und 9 Prozent kleineren Naben ausgestattet, die dafür sorgen sollen, dass die Grafikkarte auch bei Hochbetrieb kühl bleibt. Außerdem soll sie über mehrere Funktionen verfügen, die ihr innerhalb der Asus Grafikkarten-Familie vorbehalten sind.

  Gleich drei Lüfter sind verbaut (Bild: Asus)

Darunter fällt zum einen der Metallrahmen, der das Verbiegen der Leiterplatte verringern soll und zum anderen die Aura Sync-kompatiblen RGB-LEDs. Des Weiteren sind Fanconnect 2-Anschlüsse vorhanden, um eine hybride Lüftersteuerung zu ermöglichen, die GPU- und CPU-Temperaturen berücksichtigt.

ASUS Dual Geforce RTX 2070

Die Asus Dual Grafikkarte soll über einen Kühlkörper mit 2,7-Slot-Bauhöhe verfügen und soll somit eine um 50 Prozent größere Kühloberfläche als die Vorgängergenerationen besitzen.

Gute Übertaktung durch großer Kühlkörper (Bild: Asus)

In Kombination mit der verbesserten Wärmeabfuhr, soll sie besonders gut übertaktbar sein. Außerdem ist die Grafikkarte IP5X zertifiziert und sorgt somit dafür, dass kein Staub in das Gehäuse gelangt.

ASUS Turbo Geforce RTX 2070

Diese Version der RTX 2070 wurde laut Hersteller so entwickelt, dass der Luftstrom durch das Gehäuse verbessert wurde. Dadurch soll diese Grafikkarte besonders gut in Systemen mit mehreren Grafikkarten oder in anderen luftstrombeschränkenden Szenarien sein.

Nur ein Lüfter aber dafür besonders luftdurchlässig (Bild: Asus)

Außerdem sind 80 mm IP5X-Doppelkugellagerlüfter im laut Asus besonders luftdurchlässigen Gehäuse integriert. Alle drei Serien der RTX 2070 sollen ab dem vierten Quartal 2018 im Handel verfügbar sein.

Anzeige:






Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.