ASUS ROG mit neuem Gaming-PC, Tastatur und LED-Zubehör

Gaming-Neuheiten auf der CES 2018
News 10.01.2018 / Leonardo Ziaja

ASUS zeigt auf der CES 2018 in Las Vegas einige Neuheiten für Gamer. Dazu zählen neue Gaming-Notebooks und -Desktops sowie Aura Sync Zubehör und ein spezielles Bezel-Free Kit für Monitore.

Der ROG Strix GL12 ist ein neuer Gaming-Desktop mit einer übertaktbaren Intel Core i7-CPU der achten Generation. Der Hexacore-Prozessor kann mit bis zu 4,8 GHz takten und eine Nvidia GeForce GTX 1080 bringt genügend Leistung für aktuelle Games mit sich. Gekühlt wird die CPU von einer Wasserkühlung.

 

Der ROG Strix GL12 ist der neuste Desktop-PC von Asus, der unter anderem mit einer GTX 1080 ausgestattet ist.

Für diverse System-Upgrades hat ASUS einen Erweiterungssteckplatz und eine eSports-fähige Easy-Swap-SSD integriert. Das Design ist aggressiv und sportlich, besonders die schrägen Schnitte auf der Vorderseite passen zum typischen ROG-Look. Mit dabei ist natürlich auch die Aura Sync RGB-Beleuchtung und ein transparentes Seitenteil.

Das ASUS ROG G703 ist das weltweit erste Gaming-Notebook mit einem Full HD IPS-Display und Nvidia G-Sync. ASUS kann so eine flüssige Bildwiederholungsrate von 144 Hz und eine Reaktionszeit von 7 ms realisieren. Die Leistung kommt von einem übertaktete Intel Core i7 Prozessor und einer Nvidia GeForce GTX 1080 Grafikkarte.

Das G703 ist das weltweit erste Gaming-Notebook mit einem 144-Hz-Bildschirm inklusive G-Sync-Unterstützung.

Mit der ROG Strix Flare stellt ASUS eine neue Gaming-Tastatur vor, die auf Cherry MX RGB Schaltern basiert und über einen USB Passthrough-Port verfügt. Mit dabei ist außerdem eine abnehmbare Handballenablage und die Aura Sync-Beleuchtung. Das Gehäuse ist im ROG Slash-Design gehalten und an beiden Seiten mit LEDs ausgestattet.

Die ASUS ROG Strix Flare ist mit Cherry MX RGB-Schaltern ausgestattet, deren Beleuchtung per Aura Sync gesteuert werden kann.

Für LED-Fans hat ASUS mit dem ROG Aura Terminal einen vierkanalig adressierbaren RGB-Controller vorgestellt. Der Nutzer kann so die Beleuchtung des Gehäuses erweitern und beeindruckende Effekte zusammen mit anderen Aura Sync-Geräten erzeugen. Mit der ROG Halo Technologie kann man außerdem LED-Streifen hinter dem Monitor anbringen, diese werden dann vom System erkannt und geben die Farben an den Rändern des Bildschirms wieder.

Das Bezel-Free Kit ist eine Neuheit, die ein nahtloses Bild auch bei mehreren Monitoren erschaffen soll. Es eliminiert optisch die Lücken zwischen mehreren Monitoren, sodass der Eindruck eines großen, zusammengehörigen Bildes erzeugt wird. Das Kit besteht aus vertikalen Linsen, die die Kanten der Displays in einem 130-Grad-Winkel verbinden.

 

Für ROG-Enthusiasten gibt es außerdem mit dem ROG Spotlight ein Beleuchtungszubehör, dass ein ROG-Logo auf eine Wand oder eine andere Oberfläche projizieren kann. Das ROG Spotlight lässt sich durch einen Magnetfuß einfach an einer Metalloberfläche platzieren.

 

Sharing:
Leonardo Ziaja Leonardo Ziaja .. studiert Wirtschaftsinformatik an der Universität zu Köln und ist bei Allround-PC.com neu im Team. Er ist für die Bereiche Smartphones und Gehäuse zuständig, testet aber auch andere Hardware-Neuheiten, wie z.B.: Tastaturen, Mainboards oder Notebooks.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.