AVM bringt endlich das große FRITZ!OS Update 7.0 für die FRITZ!Box heraus

Welche Neuheiten bietet das große Software-Update? 2 Min. lesen
News avm  / Leonardo Ziaja

Der Netzwerk-Spezialist AVM startet das große Update 7.0 für sein FRITZ!OS, das auf Geräten wie der FRITZ!Box zum Einsatz kommt. Dabei soll es über 77 Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen WLAN, Mesh, Telefonie sowie Internet und Smart Home geben.

Eine neue Option ist beispielsweise das Hinzufügen einer weiteren FRITZ!Box mitsamt WLAN, Telefonie du Smart Home Schnittstellen. So entsteht ein Mesh-Netzwerk, dass das Heimnetz vergrößern kann. Grundlegend soll das Update auf Version 7 vor allem für mehr Geschwindigkeit, Abdeckung und Sicherheit im eigenen WLAN sorgen. Auch neu: die FRITZ!Box kann nun kompatible Smart Home Geräte anderer Hersteller aufnehmen, regelmäßige MyFRITZ!-Berichte per Mail oder mehr Performance für das FRITZ!Nas.

  • FRITZ!OS 7 unterstützt nun die WLAN-Standards 11v und 11k bei Band Steering (Idle Steering), dadurch wird ein schnellerer Wechsel des Frequenzbandes bei modernen WLAN-Geräten wie z.B. Smartphones ermöglicht
  • Zudem wurde die grafische Mesh-Übersicht auf der FRITZ!Box um Angaben zur Verbindungsqualität schnurloser Telefone erweitert
  • Mit „Zero Wait DFS“ wird die Wartezeit im 5 GHz-Band bei Wetter- oder Flugradar verringert, was zu einer lückenlosen Verbindung führt
  • Die Funkkanalbandbreie wurde von 80 auf 160 MHz für 4×4-WLAN-Router erhöht, so erhöhen sich die Datendurchsatzraten
  • Automatische Updates für FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Produkte im Mesh, wenn die Einstellung auch für die FRITZ!Box aktiviert ist
  • FRITZ!Box Geräte können nun als Mesh-Repeater eingesetzt werden, neben Internet wird so auch Telefonie und Smart Home von FRITZ! Mesh-fähig
  • Weitere Einstellungen zum FRITZ! Hotspot

  • Unterstützung des HAN-FUN-Protokolls (Home Area Network FUNctional) + Erweiterung des Funkstandards DECT-ULE, dadurch können nun DECT-Geräte anderer Hersteller eingebunden werden (wenn sie HAN-FUN unterstützen), z.B. Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte oder Bewegungsmelder
  • Einrichtung neuer Smart Home Vorlagen nun möglich, bspw. Für den Urlaub, einen Feiertag oder unterschiedliche Schicht-Arbeitszeiten
  • Viele neue Funktionen für das FRITZ!Fon, bspw. Das Anzeigen entsprechender Orts- oder Ländernamen im Display, das Hinzufügen von bis zu fünf eingenen Klingeltönen oder das Initialisieren eines FRITZ!Box-Updates direkt am FRITZ!FON
  • All-IP-Umstellung: FRITZ!OS unterstützt nun auch den SIP-Telefonanlagenanschluss der Deutschen Telekom über den „Deutschland LAN SIP-Trunk“ oder „Deutschland LAN SIP-Trunk Pooling“, besonders spannend für Geschäftskunden für einen einfachen Umstieg von ISDN- auf IP-basierte Anschlüsse, bis zu 20 Durchwahlrufnummern werden direkt an der FRITZ!Box unterstützt
  • Mehr Komfort beim Umzug oder einer Neuinstallation: AVM-DECT-Geräte wie Telefon oder Heizkörperregler melden sich nun über den erweiterten Anmeldemodus nach dem Einstellungsimport an der neuen FRITZ!Box automatisch am System an

Das neue FRITZ!OS steht ab sofort für die FRITZ!Box 7590 und 7580 zum Download bereit und wird schrittweise für aktuelle FRITZ!-Produkte bereitgestellt. Damit alle Systeme vor Angriffen geschützt sind, empfiehlt AVM immer das aktuellste Update zu installieren. Weitere Infos gibt es auf: www.avm.de/fritzos

 


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.