MSI Dragons Dogma Anzeige
MSI Dragons Dogma MSI Dragons Dogma

Bessere Nachtaufnahmen und Super-SlowMo für Xiaomi Mi 8

Neue Kamerafeatures per Update nachgereicht

Das Xiaomi Mi 8 erhält ein Softwareupdate, mit dem Kamerafeatures des Mi Mix 3 eingeführt werden. Sowohl das Standard-Gerät, als auch Explorer- und Pro-Version sollen künftig bessere Fotos bei Nacht und Slow-Mo-Aufnahmen in 960fps schießen.

Die Kamera des Xiaomi Mi 8 zählt zum besten, das Smartphone-Fotografen derzeit in die Finger kommen dürfte. Kollege Leo lobte in seinem Test den Reichtum an spannenden Features und tolle Ergebnisse, die im Dunkeln jedoch von leichtem Bildrauschen geplagt wurden. Xiaomi will sich dieses Problemes nun angenommen haben, denn ein Update für alle Geräte der Mi-8-Reihe bringt neue Kamerafunktionen, die zuvor beim Mi Mix 3 eingeführt wurden. Zu diesen neuen Features gehört stabilisierte Nachtfotografie aus der Hand, mit der bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen gelingen sollen. Dies gelang bei unserem Test zum Mi Mix 3 schon sehr gut, wie folgende Bilder belegen:

Automatik-Modus
Nacht-Modus

Außerdem sollen Nutzer des Xiaomi Mi 8 ab sofort Zeitlupen-Videoaufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde anfertigen können. Wie lang diese Slow-Motion-Clips werden können, geht aus der Meldung nicht hervor, üblicherweise werden Zeitlupenaufnahmen mit einer solch hohen Framerate aufgrund des großen Speicherbedarfs auf wenige Sekunden begrenzt.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^