Coffee-Lake-Refresh-CPUs ohne integrierte Grafikeinheit gelistet

Ableger bekannter Prozessoren verzichten auf iGPU 1 Min. lesen
News intel  / Niklas Ludwig

Im Januar könnten womöglich Coffee-Lake-Refresh-Prozessoren ohne integrierte Grafikeinheit auf dem Markt kommen. Intel will anscheinend durch den Verzicht beziehungsweise die Deaktivierung der iGPU Lieferengpässe ausgleichen.

CPUs ohne iGPU sollen Lieferengpässe ausgleichen

Die Coffee-Lake-Refresh-Prozessoren ohne beziehungsweise mit deaktivierter integrierter Grafikeinheit sollen mit einem „F“-Zusatz im Namen erscheinen. Durch diesen Schritt könnte Intel mehr Dies pro Wafer fertigen (ohne iGPU) oder CPUs mit defekter iGPU trotzdem noch verkaufen. Beide Methoden würden es Intel ermöglichen, mehr Prozessoren zu produzieren und somit Lieferengpässen entgegenzuwirken. Erste Onlineshops listen bereits Coffee-Lake-Refresh-Prozessoren mit „F“-Zusatz. Folgende Modelle werden voraussichtlich im Januar erscheinen:

  • Intel Core i3-8100F
  • Intel Core i5-9400F
  • Intel Core i3-9350KF
  • Intel Core i5-9600KF
  • Intel Core i7-9700KF
  • Intel Core i9-9900KF

Preislich liegen die Prozessoren aktuell noch leicht über ihren Pendants mit iGPU. Der Core i5-9600KF ist beispielsweise noch rund 17 Euro teurer als der Core i5-9600K. Die Preise dürften jedoch noch fallen, sobald die Prozessoren in großen Stückzahlen erhältlich sind. Angeblich erfolgt die Auslieferung bereits am 8. Januar 2019.

Anzeige:



Quelle : PCGH


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.