Core i9-8950K: Intels erster Sechskern-Prozessor für Notebooks

Neue mobile Prozessoren mit zusätzlichen Kernen und Threads
News  / Simon Kordubel

Intel bietet erstmalig einen Core i9-Prozessor mit sechs Rechenkernen für Notebooks an. Das neue mobile Spitzenmodell ist der Core i9-8950HK mit sechs Kernen und bis zu 4,8 GHz.

Ähnlich wie schon bei den Desktop-Modellen verwendet Intel auch bei den neuen mobilen Prozessoren zwei zusätzliche Kerne und kommt dadurch bei seinem Spitzenmodell auf sechs Kerne und zwölf Threads. Außerdem stehen dem i9 8950HK 12 MByte L3-Cache sowie ein offener Multiplikator zur Verfügung. Dadurch kann bei entsprechender Kühlung sogar eine noch höhere Taktrate erreicht werden. Diese beläuft sich standardmäßig auf 2,9 GHz, jedoch kann der Chip eine maximale Turbofrequenz von 4,8 GHz erreichen.

MSI GS65 Stealth Thin Gaming Notebook halb geöffnetDas MSI GS65 Stealth Thin Gaming Notebook ist eines der ersten mit Intels neuem Sechskern-Prozessor.

Eigentlich läuft der Prozessor jedoch mit 4,6 GHz und benötigt den Thermal Velocity Boost (TVB) um seine Taktrate auf allen Kernen auf 4,7 GHz und auf einem Kern um weitere 100 MHz zu erhöhen. Der neue TVB wird nur aktiviert, wenn die Temperatur niedrig genug ist und ausreichend Strom zur Verfügung steht. Wegen den beiden zusätzlichen Kernen und der hohen Taktrate soll sich die Leistung stark verbessert haben. Beim Exportieren eines Adobe Premiere Projekts sei der Core i9-8950HK rund 60 Prozent schneller gewesen als der ältere Core i7-7820HK. Eines der ersten Notebooks mit der neuen CPU ist das das MSI GS65 Stealth Thin Gaming Notebook, auch Asus und andere Hersteller haben entsprechende Modelle angekündigt.

Core i9 ExtremeCore i9-Prozessoren sind ab sofort auch für Notebooks erhältlich.

Neben dem ersten mobilen Core i9 hat Intel außerdem zwei mobile Xeon-Prozessoren, zwei mobile i7-CPUs und zwei weitere i5-Chips vorgestellt. Alle genannten Prozessoren besitzen eine thermische Verlustleistung von 45 Watt. Die wichtigsten technischen Daten sind in der Tabelle weiter unten aufgelistet. Die neuen Coffee Lake H Prozessoren unterstützen vPro zur Fernwartung und sind mit Optane Memory kompatibel. Die neuen Chips HM370, QM370 und QMS380 werden im 14-nm-Verfahren gefertigt und unterstützen USB 3.1 Gen2. Deshalb kann nun auf zusätzliche Controller, die per PCIe-Lane angebunden waren, beispielsweise von Asmedia, verzichtet werden.  

Prozessorbezeichnung

Core i9-8950HK

Xeon E-2186M

Xeon E-2176M

Core i7-8850H

Core i7-8750H

Core i5-8400H
Core i5-8300H

Anzahl der Kerne

6

6

6

6

6

44

Anzahl der Threads

12

12

12

12

12

88

Taktfrequenz

2,9 GHz

2,9 GHz

2,7 GHz

2,6 GHz

2,2 GHz

2,5 GHz2,3 GHz

Max. Turbo-Taktfrequenz

4,8 GHz

4,8 GHz

4,4 GHz

4,3 GHz

4,2 GHz

4,2 GHz4,0 GHz

L3 Cache

12 MB

12 MB

12 MB

9 MB

9 MB

8 MB8 MB

Lithigraphie

14 nm

14 nm

14 nm

14 nm14 nm14 nm14 nm

Max TDP

45 W

45 W

45 W

45 W45 W45 W45 W


Quelle : Golem


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.