DJI Mavic 2 Serie vorgestellt

Weltweit erste Drohne mit integrierter Hasselblad-Kamera 2 Min. lesen
News  / Simon Kordubel
DJI Mavic 2 Pro und Zoom Nahaufnahme

DJI, der Weltmarktführer im Bereich ziviler unbemannter Luftfahrzeuge und Luftbildtechnologie, hat mit den beiden Drohnen DJI Mavic 2 Pro und DJI Mavic 2 Zoom zwei leistungsfähige faltbare Drohnen mit fortschrittlichster Technik vorgestellt.

Die Mavic 2 Serie ist die aktuellste Reihe des Herstellers. Sie wurde für Profis, Luftbildfotografen und Content Creator entwickelt und bietet zumindest auf dem Blatt eine herausragende Ausstattung mit einer Flugzeit von bis zu 31 Minuten.

Mavic 2 Pro

Die DJI Mavic 2 Pro ist weltweit erste Drohne mit integrierter Hasselblad-Kamera. Der lichtempfindliche 1 Zoll CMOS-Sensor soll zusammen mit dem 10-Bit Dlog-M Farbprofil ein professionelles Bild mit realistischer Farbabbildung erstellen. Die Mavic 2 Pro nimmt Luftbilder mit 20 Megapixeln auf und die anpassbare Blende (F2.8 bis F11) soll dem Benutzer Freiraum unter verschiedenen Lichtbedingungen geben.

DJI Mavic 2 Pro seitlich

Mavic 2 Zoom

Mit einem 1/2.3 Zoll CMOS-Sensor ist die Mavic 2 Zoom ausgestattet. Sie ist die erste faltbare Hobby-Drohne mit eingebautem Zoom. Der zweifache optische Zoom (24-48 mm) kann zusammen mit dem zweifachen Digitalzoom genutzt werden, um dem gefilmten Objekt noch näher zu kommen und ein 96-mm-Teleobjektiv zu simulieren, das Videos ohne Qualitätsverlust in voller HD-Auflösung aufzeichnet. Dank dem Hybrid-Autofokus soll sich außerdem die Fokusgeschwindigkeit um 40 Prozent verbessert haben.

DJI Mavic 2 Zoom gefaltet

Beide Kameras können Videos in 4K-UHD-Auflösung mit einer maximalen Bitrate von 100 Megabit pro Sekunde aufnehmen. Die DJI GO App stellt vier einfach zu bedienende Raumraffer-Profile zur Verfügung, mit denen kinoreife Aufnahmen entstehen sollen – Frei, Kreisen, Kursverriegelung und Wegpunkt. ActiveTrack 2.0 soll es außerdem erleichtern, ein bewegtes Motiv im Fokus zu behalten und führt die Kamera sicher an Hindernissen vorbei, während sie automatisch ein fokussiertes Objekt verfolgt. Nichtsdestotrotz soll die Mavic 2 Serie weiterhin einen extrem sicheren Flug gewährleisten, da wie schon beim Vorgänger zahlreiche Sensoren zur Unterstützung verbaut sind. Außerdem wurde die Aerodynamik weiter verbessert, was zu einer Flugzeit von maximal 31 Minuten führt. Im Sportmodus kann die Mavic 2 Pro trotzdem 72 km/h schnell werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die DJI Mavic 2 Pro ist ab sofort inkl. Akku, Fernsteuerung, Netzteil und vier Paar Propellern für einen Preis von 1.449 Euro erhältlich. Das Modell mit optischem Zoom ist mit dem gleichen Zubehör bereits für 1.249 Euro verfügbar. Weitere Informationen zu den Drohnen bietet die Hersteller-Webseite.



Quelle : DJI


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.